Munizip al-Kufra

Munizip in Libyen

al-Kufra, arabisch الكفرة, DMG al-Kufra, ist ein Munizip, das im Südosten der Libysch-Arabischen Republik liegt. Es nimmt den gesamten Süden der historischen Großprovinz Kyrenaika ein.

Munizip al-Kufra  - الكفرة
Hauptstadt al-Dschauf
Einwohner 50.104 (Stand 2006)
Fläche 483.510 km²
Bevölkerungsdichte 0,1 Einwohner je km²
Koordinaten 24° 0′ N, 23° 0′ OKoordinaten: 24° 0′ N, 23° 0′ O
Karte
NigerTschadSudanÄgyptenAlgerienTunesienMunizip BengasiMunizip al-MardschMunizip al-Dschabal al-AchdarMunizip DarnaMunizip al-ButnanMunizip an-Nuqat al-ChamsMunizip az-ZawiyaMunizip TripolisMunizip al-DschifaraMunizip al-MurgubMunizip MisrataMunizip Wadi al-HayaMunizip SabhaMunizip SurtMunizip NalutMunizip al-Dschabal al-GharbiMunizip Wadi asch-Schati'Munizip al-WahatMunizip GhatMunizip MurzuqMunizip al-KufraMunizip al-DschufraDie Lage von Munizip al-Kufra in Libyen
Über dieses Bild
Munizipalgebiet vor 2007
Die UN-Karte von Libyen zeigt die wichtigsten Oasen

GeographieBearbeiten

Die Hauptstadt von al-Kufra ist al-Dschauf (Al Jawf) im Gebiet der Kufra-Oasen (8793 km²). In der Nähe der Hauptstadt befindet sich eine große Erdölraffinerie. 250 km nordwestlich der Kufra-Oasen liegt die Oase Tazirbu (6343 km²) (تزربر). Die beiden Oasengebiete definieren auch die beiden Distrikte (shabyat) des Munizips.

Neben den beiden großen Oasengebieten gibt es noch kleinere Oasen bzw. Oasengruppen im Munizip:

  • Rabyānah (ربيانة) (Erbehna) (314 km²)

24° 16′ 27″ N, 22° 0′ 46″ O 180 km westlich des Kufra-Oasenbeckens und 170 km südöstlich von Tazirbu

  • Bazīmah (بزيمة) (Buseima) (320 km²)

24° 55′ 12″ N, 22° 3′ 14″ O 124 km nordwestlich des Kufra-Oasenbeckens und 120 km südöstlich von Tazirbu

  • Zīghan (بئر زيغن) (Wadi Zighen, Sighen) (2054 km²)

25° 29′ 53″ N, 22° 7′ 4″ O 168 km nordwestlich des Kufra-Oasenbeckens und 98 km östlich von Tazirbu[1][2]

Im Munizip von al-Kufra lebten im Jahre 2003 51.433 Menschen[3] auf einer Fläche von damals insgesamt 483.510 km². Seit der Verwaltungsreform 2007 wurde ein nördlicher Streifen an das Munizip al-Wahat abgetreten.

Heute besitzt das Munizip folgende Grenzen zu den anderen Munizipien:

Im Osten hat al-Kufra eine Grenze zu Ägypten, im Südosten zum Sudan und im Süden zum Tschad.

Im Südwesten reichen die nördlichen Ausläufer des Tibesti-Gebirges weit in die Region. In ihr liegt der höchste Berg Libyens, der 2.268 Meter hohe Bikku Bitti. Im Süden liegen kleinere Teile der Provinz im Tschadbecken.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bertarelli (1929), Seite 515.
  2. Meyer 1905
  3. Statoids.com