Municipio El Torno

Municipio in Bolivien

Das Municipio El Torno ist ein Landkreis im Departamento Santa Cruz im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Municipio El Torno
Basisdaten

Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
49.652 Einw. (Volkszählung 2012)
52 Einw./km²
Postleitzahl 07-0105
Telefonvorwahl (+591)
Fläche 948 km²
Höhe 650 m
Koordinaten 18° 3′ S, 63° 27′ WKoordinaten: 18° 3′ S, 63° 27′ W
Municipio El Torno (Bolivien)
Municipio El Torno
Municipio El Torno
Politik

Departamento Santa Cruz
Provinz Provinz Andrés Ibáñez
Zentraler Ort El Torno
Klima
Klimadiagramm La Angostura
Klimadiagramm La Angostura

Lage im NahraumBearbeiten

Das Municipio El Torno ist eines von fünf Municipios in der Provinz Andrés Ibáñez. Es grenzt im Nordosten an das Municipio Porongo, im Osten an das Municipio La Guardia, im Südwesten an die Provinz Florida, und im Nordwesten an die Provinz Ichilo. Zentraler Ort ist El Torno im nordöstlichen Teil des Landkreises mit 17.130 Einwohnern. (Volkszählung 2012)

GeographieBearbeiten

Das Municipio El Torno liegt östlich der Cordillera Oriental am Rande des bolivianischen Tieflandes und wird durch den Río Piraí durchflossen. Die Region weist ein semihumides schwülfeuchtes Tropenklima auf mit geringen Tages- und Nachtschwankungen der Temperaturen.

Der jährliche Niederschlag in der Region liegt bei etwa 1000 mm, die Jahresdurchschnittstemperatur 24 °C (siehe Klimadiagramm La Angostura). Einer Trockenzeit von Juni bis September mit Monatsniederschlägen von nur 20 bis 40 mm steht eine ausgedehnte Feuchtezeit gegenüber, in der von November bis Februar die Monatswerte zwischen 125 und 160 mm liegen. Die monatlichen Durchschnittstemperaturen schwanken zwischen 20 °C im Juni und Juli und 26 °C von November bis Februar.

BevölkerungBearbeiten

Die Einwohnerzahl des Municipio El Torno ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf mehr als das Doppelte angestiegen:

Jahr Einwohner Quelle
1992 23 320 Volkszählung[1]
2001 37 961 Volkszählung[2]
2012 49 652 Volkszählung[3]

Die Bevölkerungsdichte des Municipio bei der letzten Volkszählung von 2012 betrug 52,4 Einwohner/km², der Anteil der städtischen Bevölkerung lag bei 62,3 Prozent. Die Lebenserwartung der Neugeborenen lag im Jahr 2001 bei 64,1 Jahren, der Alphabetisierungsgrad bei den über 15-Jährigen betrug 83,2 Prozent.

Aufgrund der historisch bedingten Zuwanderung von Agrarbevölkerung im 20. Jahrhundert weist die Region einen nicht unbedeutenden Anteil an indigener Bevölkerung auf: Im Municipio El Torno sprechen 27,7 Prozent der Einwohner die Quechua-Sprache[4].

PolitikBearbeiten

Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat (concejales del municipio) bei den Regionalwahlen vom 4. April 2010:[5]

Wahl-
berechtigte
Wahl-
beteiligung
gültige Stimmen MAS-IPSP VOCES VERDAD FA UCS
24.002   20.755 16.674   7.702 5.140 2.057 912 863
  86,5 % 80,3 %   46,2 % 30,8 % 12,3 % 5,5 % 5,2 %

GliederungBearbeiten

Das Municipio untergliederte sich bei der Volkszählung von 2012 in die folgenden vier Kantone (cantones):

OrtschaftenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 1992
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2001
  3. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2012 (Memento des Originals vom 22. Juli 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/censosbolivia.ine.gob.bo
  4. INE-Sozialdaten Santa Cruz 2001 (PDF; 4,99 MB)
  5. Acta de Cómputo Nacional Elecciones Departamentales, Municipales y Regional 2010

WeblinksBearbeiten