BSG Motor Zschopau

deutscher Fußballverein
(Weitergeleitet von Motor Zschopau)

Die BSG Motor Zschopau ist ein deutscher Fußballverein aus Zschopau im Erzgebirgskreis. Heimstätte des 120 Mitglieder starken Vereins ist das Stadion in der Sandgrube.

Motor Zschopau
Bsg motor zschopau.svg
Basisdaten
Name Ballsportgemeinschaft
Motor Zschopau
Sitz Zschopau
Gründung 19. November 1919
Farben blau-gelb
Website www.motor-zschopau.de
Erste Fußballmannschaft
Spielstätte Stadion in der Sandgrube
Plätze 3000
Liga Kreisliga A Erzgebirge Ost
2015/16 2. Platz
Heim
Auswärts

VereinBearbeiten

Motor Zschopau wurde am 19. November 1919 als 1. Zschopauer FC gegründet. Nachdem der Lokalrivale und Arbeitersportverein SpVgg. „Frei Sport“ Zschopau im Jahr 1933 zwangsaufgelöst wurde, traten mehrere Spieler dem ZFC bei. Den Aufstieg in die Gauliga Sachsen schafften die Erzgebirger bis 1945 nicht, konnten aber im Pokal gegen höherklassige Mannschaften (u. a. Planitzer SC und Konkordia Plauen) Erfolge feiern.

Nach dem Krieg wurde der Zschopauer FC zwangsaufgelöst und am 10. August 1945 als SG Zschopau neu gegründet. 1950 wurde mit dem Einsteigen des ortsansässigen Motorradwerkes MZ als Trägerbetrieb der Verein in BSG Motor Zschopau umbenannt. Trotz des renommierten Sponsors schafften die Erzgebirger bis zur Wende keinen Aufstieg in die DDR-Liga. In der Spielzeit 1989/90 gewann Zschopau die Bezirksliga Karl-Marx-Stadt, scheiterte aber in der Aufstiegsrunde zur zweithöchsten Liga der DDR recht deutlich an Kali Werra Tiefenort und dem BSV Borna.

Nach der Wende wurde die SpVgg Zschopau, wie der Verein umbenannt wurde, in die Landesliga Sachsen integriert. In der Saison 1990/91 gewann die SpVgg. Zschopau völlig überraschend nach einem 4:1-Endspielsieg gegen die zweite Mannschaft von Wismut Aue als erstes Team den Sachsenpokal. Folge war die Qualifikation für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal, in welcher für Zschopau nach einer 2:3-Heimniederlage gegen Rot-Weiß Hasborn-Dautweiler bereits in der ersten Runde Schluss war. 1995 erfolgte der Abstieg in die Bezirksliga. Zeitgleich fand auch die Rückbenennung in Zschopauer FC statt. In der Folgezeit schaffte der ZFC keine Rückkehr in den höherklassigen Fußball mehr. Nach dem Konkurs im Jahr 2005 gründete sich der Verein unter seinem alten Namen Motor Zschopau neu. Es gelang der Durchmarsch von der zweiten Kreisklasse bis in die Bezirksklasse. Derzeitige Spielklasse ist die Kreisliga A Erzgebirge Ost.

StatistikBearbeiten

PersonenBearbeiten

LiteraturBearbeiten