Hauptmenü öffnen

Momcsilló Tapavicza

serbischer Tennisspieler, Gewichtheber, Ringer und Architekt
Momcsilló Tapavicza
Medaillenspiegel
Momcilo Tapavica.jpg

Tennisspieler

Ungarn 1867Ungarn Ungarn
Olympische Sommerspiele
0Bronze0 1896 Athen Einzel

Momcsilló Tapavicza oder Momčilla Tapavicza (* 14. Oktober 1872 in Nádalja; † 10. Januar 1949 in Pula) war ein ungarischer Tennisspieler, Gewichtheber, Ringer und Architekt mit serbischem Ursprung.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Tapavicza nahm an den Olympischen Spielen 1896 in Athen teil. Im Tennis-Singlewettbewerb wurde Tapavicza Dritter. In der ersten Runde schlug er den Griechen Fangopoulos. Im zweiten Spiel hatte er ein Freilos. Im Semifinale musste er gegen Dionysios Kasdaglis ran und verlor. Damals wurden die Semifinalisten als Dritte angesehen und so wurde er zusammen mit dem Griechen Konstantinos Paspatis Dritter.

Im zweihändigen Gewichtheberwettbewerb wurde Tapavicza Fünfter mit einem gehobenen Gewicht von weniger als 90 kg. Dort trat er verletzt an, da er vorher beim Heben eines Gewichtes nur mit einer Hand sich einen Muskelfaserriss zuzog.

 
Matica srpska-Gebäude in Novi Sad, konzipiert von Tapavicza

Im Ringerwettbewerb wurde er Letzter, wo er in der ersten Runde gegen Christano Christopoulos verlor. Zu der Zeit als Tapavicza an den Spielen teilnahm war er eigentlich Serbe, aber studierte in Budapest und trat als ungarischer Wettkämpfer auf. Man kann sagen, dass Tapavicza der erste inoffizielle Vertreter Serbiens bei Olympischen Spielen war.

Nach der SportkarriereBearbeiten

Tapavicza wurde ein bekannter Architekt. Er konzipierte die Pläne für das Matica srpska-Gebäude in Novi Sad.

WeblinksBearbeiten