Hauptmenü öffnen

Der Mixto Esporte Clube, (Aussprache etwa "mischtu") kurz MEC genannt, ist ein brasilianischer Fußballverein aus Cuiabá im Bundesstaat Mato Grosso.

Mixto EC
Mixto EC.svg
Basisdaten
Name Mixto Esporte Clube
Sitz Cuiabá / Mato Grosso
Gründung 20. Mai 1934
Farben schwarz-weiß
Präsident BrasilienBrasilien Paulo Roberto Gatão
Website mixtoec.com.br
Erste Mannschaft
Cheftrainer BrasilienBrasilien Elias
Spielstätte Arena Pantanal
Plätze 42.900

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Verein wurde 1934 von einer gemischten Gruppe aus Frauen und Männern gegründet. Der Vereinsname, die zeitgenössische Schreibweise für das Wort misto ("gemischt") geht auf die vielfältigen Interessen der Mitgliedschaft – bspw. neben Sport auch Literatur – und ihrer Zusammensetzung zurück.

Mit 24 gewonnenen Meisterschaften ist der Verein der Rekordtitelträger in Mato Grosso, wenngleich Mixto seit Beginn der 1990er Jahre nurmehr zwei Titel erringen konnte. Am nationalen Meisterschaft Brasiliens hat der MEC zwischen 1976 und 1986 neun mal teilgenommen und konnte dabei 1985 einen ansprechenden 14. Platz erringen, ist danach aber in die unteren Spielklassen abgestiegen. Später, zuletzt 2013, konnte sich der Verein für die Eingangsstufe, d. h. Série C oder später Série D qualifizieren.

Bedeutendster Spieler der Vereinsgeschichte ist José Roque Paes "Traçaia", der auch als der bedeutendste Spieler von Mato Grosso angesehen wird. Er war 1962 auch einer der beiden ersten Brasilianer die in Österreich spielten und wurde mit FK Austria Wien Vizemeister und Pokalsieger. Eine der Straßen um das Geviert der für die Weltmeisterschaft 2014 erbauten Arena Pantanal wurde nach ihm benannt.

ErfolgeBearbeiten

Männer:

Frauen:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten