Mittelstreckenflugzeug

ski aggu

Ein Mittelstreckenflugzeug ist ein Flugzeug, das bei Flugstrecken ohne Zwischenlandung etwa zwischen 2000 km und 5000 km am wirtschaftlichsten einzusetzen ist. Die Abgrenzung moderner Mittelstreckenflugzeuge zu Kurzstreckenflugzeugen ist fließend infolge der vielen unterschiedlichen Varianten hinsichtlich Reichweite, Antrieb oder Passagierzahl eines Typs. Die Reichweite hängt auch wesentlich von der Beladung ab.

Airbus A321

Häufig sind Chartermaschinen für den Urlauberverkehr Mittelstreckenmaschinen, die über eine sehr dichte Bestuhlung verfügen.

Die verbreitetsten modernen Mittelstreckenflugzeuge sind Typen der Hersteller Airbus, Boeing, McDonnell Douglas (heute ebenfalls Boeing) und Tupolew.

Klassifizierung typischer Mittelstreckenflugzeuge nach Einsatzgebiet, Abmessung und ProduktionBearbeiten

Flugzeugtyp[1] Einsatz Trieb-

werke (PTL / Jet)[2]

Produktions-

zeit

Länge in m (von-bis)[3] Spann-

weite in m (von-bis)[3]

Reichweite (ca.) Passa-

giere (ca.)

Stückzahl Produktion (bis Mitte 2008)[4]

[5][6]

Stückzahl einsatzfähig (Mitte 2008)[4][7] Land Bild
Airbus A220 aktuell 2 Jets 2013– 35–38 m 34 m 3.334 100–145 0 0 Kanada  Kanada  
Airbus A300 aktuell 2 Jets 1972–2007 53–54 m 44 m 1.500–

7.000 km

250–345 561 411 Frankreich  Frankreich / europäisches Konsortium  
Airbus A318 aktuell 2 Jets 2002– 31 m 34 m 2.700–

5.900 km

100 64 53[6] Frankreich  Frankreich / europäisches Konsortium  
Airbus A319 aktuell 2 Jets 1993– 33 m 34 m 3.300–

6.800 km

120–159 1.104 1.040[6] Frankreich  Frankreich / europäisches Konsortium  
Airbus A320 aktuell 2 Jets 1987– 37 m 34 m 4.800–

5.700 km

150–180 1.978 1.857[6] Frankreich  Frankreich / europäisches Konsortium  
Airbus A321 aktuell 2 Jets 1989– 44 m 34 m 4.400–

5.600 km

185–220 475 445[6] Frankreich  Frankreich / europäisches Konsortium  
Boeing 717 (= MD-95) aktuell 2 Jets 1998–2006 37 m 28 m 2.600 km 100–145 156 150 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten  
Boeing 727 aktuell (nur noch vereinzelt) 3 Jets 1963–1984 40–46 m 32 m 3.000–

4.000 km

131–189 1.832 838 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten  
Boeing 737 (viele Varianten) aktuell 2 Jets 1968– 28–42 m 28–35 m 3.400–

7.200 km

85–215 5.857 5.344 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten  
Boeing 757 aktuell 2 Jets 1982–2004 47–54 m 38 m 4.300–

7.800 km

200–280 1.050 1.034 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten  
Douglas DC-9 aktuell 2 Jets 1965–1982 31–40 m 27–36 m 2.300–

3.400 km

90–139 976 495 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten  
Douglas DC-9-81/82/83/87 aktuell 2 Jets 1979–1999 39–46 m 33 m 2.800–

5.400 km

130–172 1.191 1.070 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten  
McDonnell Douglas MD-90 seit Juni 2020 nicht mehr aktiv 2 Jets 1993–2000 46 m 32 m 3.860 km 172 116 (ca.) 112 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten  
Suchoi Superjet 100 aktuell (Prototyp) 2 Jets 2005– 24–35 m 28 m 3.000–

4.000 km

60–125 1 1 Russland  Russland/Italien  Italien  
Tupolew Tu-154 aktuell 3 Jets 1968–2006 48 m 37 m 4.000 km 160–180 915 470 Russland  Russland (frühere Sowjetunion  Sowjetunion)  
Tupolew Tu-204/214 Familie aktuell 2 Jets 1989– 40–46 m 42 m 6.500–

7.500 km

157–210 72 (ca.) 48 Russland  Russland  
Tupolew Tu-334 nicht in Serie 2 Jets 1999 31–37 m 29–33 m 2.200–

4.100 km

102–126 1 Russland  Russland  

Die Mitglieder der B737- und A320-Flugzeugfamilien machen den Großteil der weltweiten Flugzeugflotten der Fluggesellschaften für kommerziellen Personentransport aus.

ReferenzstreckenBearbeiten

Die typische Referenzstrecke für Mittelstreckenflugzeuge ist die stark nachgefragte Verbindung von Ost- und Westküste der USA. Auch kurze Transatlantikstrecken (z. B. LondonNew York) können noch zum oberen Grenzbereich der Mittelstrecken gerechnet werden. Diese kurzen Transatlantikflüge werden auch tatsächlich in seltenen Fällen von Mittelstreckenflugzeugen durchgeführt. Z. B. führte die schweizerische PrivatAir im Auftrag der Lufthansa Transatlantikflüge von deutschen Flughäfen (z. B.: Düsseldorf und München nach Chicago und New York mit Boeing 737 bzw. Airbus 320) in reiner Business-Class-Bestuhlung durch. Auch Continental Airlines flog von Newark diverse Routen nach Europa mit der Boeing 757.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Mittelstreckenflugzeug – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. zusammengestellt anhand der Übersicht der „Regionals“ (eingegrenzt auf 10 bis etwa 100 Sitzplätze bzw. entsprechende Fracht) in: Flight International: World Airliners, 28. Okt. – 3. Nov. 2008, S. 51–63.
  2. hier als Abkürzungen PTL = Turboprop, Jet = Strahltriebwerk -- s. entsprechende Artikel der Wikipedia: -- Turboprop (komb. aus: Turbine u. Propeller) ist eine landläufige Bezeichnung für Propellerturbinenluftstrahltriebwerk (auch als PTL bezeichnet). -- Strahltriebwerke (auch Düsentriebwerke oder Strahlturbinen, engl. Jet engine) sind Gasturbinen, die vor allem als Triebwerke verwendet werden und nach dem Prinzip des Rückstoßantriebes arbeiten. Strahltriebwerke saugen die Umgebungsluft an und stoßen die Verbrennungsprodukte und zum Teil Luft als Antriebsstrahl wieder aus, wobei durch den Rückstoß eine Schubkraft erzeugt wird. Weil im Unterschied zum Raketentriebwerk der für die Verbrennung notwendige Sauerstoff der angesaugten Luft entnommen wird, spricht man auch von luftatmenden Triebwerken.
  3. a b Die Längen- und Spannweitenangaben sind gerundet auf Meter, um die Tabelle übersichtlich zu halten. Unterschiedliche Größen bei Varianten eines Modells: x-y m, bei Schwenkflügelflugzeugen: maximale/minimale Größe.
  4. a b Übersicht in: Flight International: World Airliners, 21.–27. Okt. 2008, S. 31–43 und 28. Okt. – 3. Nov. 2008, S. 51–63. (Alle bis Mitte 2008 produzierten Flugzeuge und alle noch im Einsatz befindlichen Flugzeuge einschließlich vorübergehend stillgelegter Exemplare.)
  5. Flight International: World Airliner Census, 28 Oct – 3 Nov 2008, S. 46–63 (Übersicht aller derzeit eingesetzten 26.675 Flugzeuge).
  6. a b c d e Übersicht in: Flight International: Airliner Survey, 19.–25. Aug. 2008, S. 37–63 (Alle Mitte 2008 von Fluggesellschaften eingesetzte Flugzeugtypen, ohne Militär und Privatflugzeuge.)
  7. Übersicht in: Flight International: World Air Forces, 11.–17. Nov. 2008, S. 48–76 (Einleitung und Liste als PDF mit einer englischsprachigen Übersicht aller in den Air Forces eingesetzten Flugzeugtypen)