Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Reichsamt für Elsaß-Lothringen

(Weitergeleitet von Ministerium für Elsaß-Lothringen)
Siegelmarke Ministerium für Elsass-Lothringen

Das Ministerium für Elsaß-Lothringen war ein Reichsamt im Deutschen Kaiserreich, das als Exekutive unter dem Kaiserlichen Statthalter für die Verwaltung des Reichslandes Elsaß-Lothringen verantwortlich war. Es hatte seinen Sitz in Straßburg. Den Vorsitz führte ein Staatssekretär.

Inhaltsverzeichnis

AngliederungBearbeiten

Mit Kabinettsorder vom 14. August 1870 wurde zunächst das Generalgouvernement Elsaß errichtet, dem wenig später die lothringischen Gebiete angegliedert wurden. Generalgouverneur wurde der General der Kavallerie Friedrich Alexander Graf von Bismarck-Bohlen. Am 6. September 1871 löste ihn der Oberpräsident Eduard von Moeller ab, der eine Provinzialverwaltung nach preußischem Muster mit Sitz in Straßburg aufbaute. Die übergreifende ministerielle Tätigkeit wurde durch den Reichskanzler, speziell die Abteilung III des Reichskanzleramtes unter Leitung des Unterstaatssekretärs Karl Joseph Benjamin Herzog ausgeübt. Diese Abteilung wurde am 1. Juli 1876 ausgegliedert und unter gleicher Leitung zu einem eigenständigen Reichsamt für Elsaß-Lothringen umgegliedert.

Endgültige RegelungBearbeiten

Nachdem Elsaß-Lothringen am 1. Oktober 1879 direkt dem Deutschen Kaiser unterstellt worden war, wurde die Provinzialverwaltung in ein Reichsamt unter der Leitung eines Staatssekretärs in Straßburg umgewandelt. Es gliederte sich in die Abteilung des Innern, die Abteilung für Justiz und Kultus und die Abteilung für Finanzen, Landwirtschaft und Domänen. Geleitet wurden die drei Abteilungen von jeweils einem Unterstaatssekretär.

Zugleich wurde der Oberpräsident v. Moeller abgelöst und das neue Amt des Kaiserlichen Statthalters geschaffen. Als Ständigem Vertreter des Kaisers wurden ihm alle landesherrlichen Befugnisse übertragen.

Liste der Staatssekretäre des Ministeriums für Elsaß-LothringenBearbeiten

 
Wappen des Deutschen Kaiserreiches
Name Amtszeit (Beginn) Amtszeit (Ende)
Karl Joseph Benjamin Herzog 1879 1880
Karl von Hofmann 1880 1887
Maximilian von Puttkamer 1887 1901
Ernst Matthias von Köller 1901 1908
Hugo Freiherr Zorn von Bulach 1908 1914
Siegfried Freiherr von Roedern 1914 1916
Georg Freiherr von Tschammer und Quaritz 1916 1918
Karl Hauss 1918 1918


Loslösung vom ReichBearbeiten

Am 11. November 1918 erklärte sich der Landtag Elsaß-Lothringens zum Nationalrat und damit zur alleinigen Autorität des Reichslandes. Einen Tag später wurde ein souveränes Elsaß-Lothringen ausgerufen, es übernahm damit alle Aufgaben des Ministeriums und des Reichsstatthalters.

WeblinksBearbeiten