Mini Clubman

Automodell

Der Mini Clubman ist das Kombifahrzeug der Automobilmarke Mini von BMW. Die erste Generation des Fahrzeugs wurde 2007 vorgestellt, die zweite und aktuelle Generation 2014. Auch bei diesem Mini wurde mit einem Retrodesign der Bezug zum ursprünglichen Mini hergestellt.

Mini Clubman 1969 bis 1981Bearbeiten

 
Morris Mini Minor Traveller (1966)

Die Verwendung der Bezeichnung Clubman für den Kombinationskraftwagen ist eine Abkehr von der Mini-Tradition. Unter Clubman verstand man ursprünglich eine Faceliftvariante des klassischen Mini. Die Kombimodelle wurden einst Traveller oder Countryman genannt.

Ab 1969 gab es diesen Mini Clubman mit im Vergleich zur Standardversion längerem Motorraum und „eckiger“ Front, der die teureren Rileys und Wolseleys ablöste und 1980 durch den Mini Metro ersetzt wurde. Die neue Form stammte von Roy Haynes. Den Clubman gab es nur als Limousine mit kurzem Radstand und Kombi mit langem Radstand.

Die Versionen mit langem Radstand (der Kombi mit hinterer Sitzbank und Seitenscheiben, die zweisitzigen Mini Van ohne hintere Seitenfenster und der Pickup) wurden bis 1981 produziert und hatten immer die außenliegenden Türscharniere der MK-I-/MK-II-Reihe. Der Clubman Estate hingegen (Kombi mit hinteren Seitenfenstern und eckiger Front) hatte innenliegende Türscharniere und Kurbelfenster, wie sie gleichzeitig für die Limousinen der MK-III-Reihe eingeführt wurden.

Der Mini Clubman Estate hat nicht nur eine andere Frontmaske als der Kombi, er unterscheidet sich noch in anderen Punkten vom Van/Pickup.

Fahrzeuge von Mini (BMW Group), ab 2007Bearbeiten

Die erste Generation der Neuauflage des unter der Federführung von BMW entwickelten Mini Clubman wurde 2007 vorgestellt. Das Fahrzeug leitete sich vom Basismodell ab und war verlängert. Die zweite Generation des Clubman wurde 2015 in den Markt eingeführt.

Die 1. Generation (R55), 2007–2014Bearbeiten

1. Generation

Mini Clubman Frontansicht

Produktionszeitraum: 2007–2014
Karosserieversionen: Kombifahrzeug
Motoren: Ottomotoren:
1,4–1,6 Liter
(70–135 kW)
Dieselmotoren:
1,6–2,0 Liter
(80–105 kW)
Länge: 3961 mm
Breite: 1683 mm
Höhe: 1426 mm
Radstand: 2547 mm
Leergewicht: 1215–1305 kg

Die erste Generation des Clubman zählt zur Fahrzeugklasse der Kleinwagen. Besonders auffällig sind die beiden Hecktüren. Für den Zustieg in den Fond ist lediglich auf der rechten Fahrzeugseite eine Tür vorhanden, die nach hinten geöffnet wird. Das Fahrzeug wurde im Vergleich zum Hauptmodell des Mini um 24 cm verlängert.[1] Der Name Clubman ist eine neue Bezeichnung von Mini für das Kombimodell. Traditionell wurde Traveller oder Countryman einst für diese Fahrzeuge benutzt. Wie beim Basismodell konnte der Clubman als One, Cooper, Cooper D, Cooper SD, Cooper S oder John Cooper Works (JCW) geordert werden. Die Fahrzeuge waren wahlweise mit einer 6-Gang-Handschaltung oder mit einer 6-Stufen-Automatikschaltung erhältlich.

Technische Daten (R55)Bearbeiten

Technische Daten Mini One Clubman Mini Cooper Clubman Mini One D Clubman Mini Cooper D Clubman Mini Cooper SD Clubman Mini Cooper S Clubman
Bauzeitraum 2009–2010 2010–2014 2007–2010 2010–2014 2010–2014 2007–2010 2010–2014 2011–2014 2007–2010 2010–2014
Motor Ottomotor Dieselmotor mit Common-Rail-Einspritzung Dieselmotor mit Common-Rail-Einspritzung Ottomotor
Zylinder/Ventile 4/16
Hubraum 1397 cm³ 1598 cm³ 1598 cm³ 1560 cm³ 1598 cm³
[1995 cm³]
1995 cm³ 1598 cm³
Aufladung Abgasturbolader
Leistung
bei min−1
70 kW (95 PS) bei 6000 72 kW (98 PS) bei 6000 88 kW (120 PS) bei 6000 90 kW (122 PS) bei 6000 66 kW (90 PS) bei 4000 80 kW (109 PS) bei 4000 82 kW (112 PS) bei 4000 105 kW (143 PS) bei 4000 128 kW (174 PS) bei 5500 135 kW (184 PS) bei 5500
Drehmoment
bei min−1
140 Nm bei 4000 153 Nm bei 3000 160 Nm bei 4250 160 Nm bei 4250 215 Nm bei 1750–2000 240 Nm bei 1750–2000 270 Nm bei 1750–2250 305 Nm bei 1750–2700 240 Nm bei 1600–5000 240 Nm bei 1600–5000
Beschleunigung 0–100 km/h in s 11,6 [13,3] 11,1 [12,8] 9,8 [10,9] 11,8 10,4 [10,9] 10,2 [10,6] 8,6 [8,8] 7,6 [7,8] 7,5 [7,7]
Höchstgeschwindigkeit in km/h 183 [178] 185 [179] 201 [195] 182 193 [188] 197 [192] 215 [205] 224 [219] 227 [222]
Verbrauch in l/100 km (ges.) 5,4 [6,6] 5,5 [6,5] 5,5 [6,6] 5,5 [6,5] 3,9 4,1 [5,1] 3,9 [5,2] 4,4 [5,3] 6,3 [7,0] 5,9 [6,4]
CO2-Emission in g/km 130 [158] 129 [152] 132 [159] 129 [152] 103 109 [136] 103 [138] 114 [139] 150 [168] 137 [150]
Leergewicht in kg 1215 [1255] 1220 [1260] 1260 1250 [1280] 1260 [1290] 1235 [1255] 1280 [1305]
Tankinhalt in Liter 40 50
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 4 Euro 5 Euro 4 Euro 5 Euro 5 Euro 4 Euro 5 anfangs Euro 4, ab Ende 2009 Euro 5 Euro 5
  • Werte in [] gelten für Fahrzeuge mit 6-Stufen-Automatikgetriebe Steptronic.

Die 2. Generation (F54), seit 2015Bearbeiten

2. Generation

Mini Clubman Frontansicht

Produktionszeitraum: seit 2015
Karosserieversionen: Kombifahrzeug
Motoren: Ottomotoren:
1,5–2,0 Liter
(75–225 kW)
Dieselmotoren:
1,5–2,0 Liter
(85–140 kW)
Länge: 4253–4266 mm
Breite: 1800 mm
Höhe: 1441 mm
Radstand: 2670 mm
Leergewicht: 1375–1625 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2015)[2]  

Die zweite Generation wurde im Jahr 2013 angekündigt und auf dem Genfer Auto-Salon 2014 erstmals vorgestellt. Neben den beiden Hecktüren hat das Fahrzeug nun auch zwei vollwertige hintere Einstiegstüren. Mit einer Fahrzeuglänge von 4253 Millimetern gehört der Clubman zur Kompaktklasse. Bis zur Einführung der zweiten Generation des Mini Countryman war das Fahrzeug damit das größte Produkt im Mini-Angebot. In den Hecktüren werden große waagerechte Rückleuchten mit einem von den anderen Karosserievarianten abweichendem Lichtdesign verwendet.
Auch im Clubman werden Motoren aus dem neuen BMW-Baukasten verbaut, das heißt, es gibt auch Reihen-Dreizylinderotto– und –dieselmotoren, die alle die EU6-Abgasnorm erfüllen.

Modellpflege 2019Bearbeiten

Auf der Shanghai Auto Show im April 2019 wurde ein Facelift vorgestellt. Für den intelligenten Notruf ist eine SIM-Karte fest verbaut, so dass der Clubman immer online ist; bei der Ausstattung Connected-Navigation werden Karten-Updates automatisch übertragen.[3] Radio mit Bluetooth, USB-Anschluss und 6,5-Zoll-Farbdisplay ist serienmäßig. Weiter können mit einem Smartphone die Türen verriegelt und Lichthupe, Hupe, Lüftung bedient sowie die Position des Wagens und sein Tankinhalt angezeigt werden.[4]

Der Kühlergrill ist nun ohne Spange ausgeführt. LED-Rücklichter haben auf Wunsch Union Jack-Design.[4]

Technische Daten (F54)Bearbeiten

OttomotorenBearbeiten
Technische Daten[5] Mini One Clubman Mini Cooper Clubman Mini Cooper S Clubman Mini Cooper S Clubman ALL4 Mini John Cooper Works Clubman ALL4
Bauzeitraum 10/2015–06/2018 seit 07/2018 10/2015–06/2018 seit 07/2018 10/2015–06/2018 seit 07/2018 10/2015–06/2018 seit 03/2019 12/2016–05/2018 seit 05/2019
Motor Ottomotor
Zylinder/Ventile 3/12 4/16
Hubraum 1499 cm³ 1998 cm³
Motoraufladung Turbolader
max. Leistung
bei min−1
75 kW (102 PS) bei 4100–6000 75 kW (102 PS) bei 3900–6500 100 kW (136 PS) bei 4400–6000 100 kW (136 PS) bei 4500–6500 141 kW (192 PS) bei 5000–6000 170 kW (231 PS) bei 5000–6000 225 kW (306 PS) bei 5000–6250
max. Drehmoment
bei min−1
180 Nm bei 1250–3800 190 Nm bei 1380–3600 220 (230)1 Nm bei 1250–4300 220 Nm bei 1580–4100 280 Nm bei 1250–4600 (300 Nm bei 1350–4500)1 280 Nm bei 1350–4600 280 Nm bei 1250–4600 (300 Nm bei 1350–4500)1 280 Nm bei 1350–4600 350 Nm bei 1450–4500 450 Nm bei 1750–4500
Antriebsart,
serienmäßig
Vorderradantrieb Allradantrieb (ALL4)
Getriebeart,
serienmäßig
6-Gang-Schaltgetriebe 8-Stufen-Automatikgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 8-Stufen-Automatikgetriebe
Leergewicht in kg 1375 [1395] 1395 [1420] 1375 [1395] 1395 [1425] 1435 [1465] 1460 [1470] 1525 [1535] 1555 1550 [1565] 1625
maximale Zuladung 495 kg 530 kg 495 kg 530 kg 495 kg 530 kg 505 kg 485 kg 490 kg 530 kg
Tankinhalt 48 l
Beschleunigung
0–100 km/h in s
11,1 [11,7] 11,3 [11,6] 9,1 [9,1] 9,2 [9,2] 7,2 [7,1] 7,3 [7,2] 7,0 [6,9] 7,3 6,3 4,9
Höchstgeschwindigkeit in  km/h 185 205 228 225 238 250
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km, kombiniert
5,1 [5,1] l Super Plus 5,8 [5,7] l Super Plus 5,1 [5,1] l Super Plus 5,8 [5,7] l Super Plus 6,2 [5,8] l Super Plus 6,6 [5,8] l Super Plus 6,9 [6,3] l Super Plus 6,4 l Super Plus 7,4 [6,8] l Super Plus 7,4 l Super Plus
CO2-Emission,
kombiniert in g/km
119 [119] 131 [130] 118 [118] 131 [130] 144 [134] 151 [133] 159 [146] 145 168 [154] 169
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP
  • Werte in [] gelten für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe Steptronic.
1 mit Overboost
DieselmotorenBearbeiten
Technische Daten[6] Mini One D Clubman Mini Cooper D Clubman Mini Cooper SD Clubman Mini Cooper SD Clubman ALL4 Steptronic
Bauzeitraum 10/2015–03/2018 03/2018–07/2019 seit 07/2019 10/2015–03/2018 seit 03/2018 10/2015–03/2018 seit 03/2018 10/2015–03/2018 seit 03/2018
Motor Dieselmotor
Zylinder/Ventile 3/12 4/16
Hubraum 1496 cm³ 1995 cm³
Motoraufladung Turbolader
max. Leistung
bei min−1
85 kW (116 PS) bei 4000 110 kW (150 PS) bei 4000 140 kW (190 PS) bei 4000
max. Drehmoment
bei min−1
270 Nm bei 1750–2250 330 Nm bei 1750–2500 350 Nm bei 1750–2500 400 Nm bei 1750–2500 360 Nm bei 1500–2750 400 Nm bei 1750–2500 360 Nm bei 1500–2750
Antriebsart,
serienmäßig
Vorderradantrieb Allradantrieb (ALL4)
Getriebeart,
serienmäßig
6-Gang-Schaltgetriebe 8-Stufen-Automatikgetriebe
Leergewicht in kg 1395 [1420] 1445 [1460] 1465 [1480] 1395 [1435] 1470 [1505] 1460 [1480] 1525 1540 1585
maximale Zuladung 505 kg 530 kg 525 kg 515 kg 530 kg 500 kg 530 kg 515 kg 530 kg
Tankinhalt 48 l
Beschleunigung
0–100 km/h in s
10,4 [10,4] 10,8 [10,8] 8,6 [8,5] 8,9 [8,6] 7,4 [7,4] 7,6 7,2 7,4
Höchstgeschwindigkeit in km/h 192 212 225 222
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km, kombiniert
3,8 [3,9] l Diesel 4,3 [4,1] l Diesel 4,1 [4,0] l Diesel 4,1 [4,1] l Diesel 4,3 [4,3] l Diesel 4,5 [4,3] l Diesel 4,5 l Diesel 4,8 l Diesel
CO2-Emission,
kombiniert in g/km
99 [104] 112 [109] 107 [105] 109 [109] 112 [113] 119 [114] 119 126 127
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6d Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP
  • Werte in [] gelten für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe Steptronic.
1 mit Overboost

WeblinksBearbeiten

Commons: Mini Clubman (1969–1981) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Commons: Mini Clubman nach 2007 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Informationen zum Clubman im Rahmen der Geneva Motor Show 2012
  2. Ergebnis des Mini Clubman beim Euro-NCAP-Crashtest (2015)
  3. autozeitung.de vom 16. April 2019, Mini-Facelift für den Clubman, abgerufen am 20. April 2019.
  4. a b auto-motor-und-sport.de vom 16. April 2019, Facelift für den Mini-Kombi, abgerufen am 20. April 2019.
  5. Autodatenbank des ADACs. (Nicht mehr online verfügbar.) In: adac.de. ADAC, archiviert vom Original am 10. Dezember 2016; abgerufen am 11. Dezember 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.adac.de
  6. Autodatenbank des ADACs. (Nicht mehr online verfügbar.) In: adac.de. ADAC, archiviert vom Original am 10. Dezember 2016; abgerufen am 11. Dezember 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.adac.de