Hauptmenü öffnen

Miklavž na Dravskem Polju (deutsch: Sankt Nikolai) ist eine Ortschaft und Gemeinde in Slowenien. Sie liegt in der historischen Landschaft Spodnja Štajerska (Untersteiermark) und in der statistischen Region Podravska.

Miklavž na Dravskem Polju
Sankt Nikolai
Wappen von Miklavž na Dravskem Polju Karte von Slowenien, Position von Miklavž na Dravskem Polju hervorgehoben
Basisdaten
Staat Slowenien
Historische Region Untersteiermark / Štajerska
Statistische Region Podravska (Draugebiet)
Koordinaten 46° 30′ N, 15° 42′ OKoordinaten: 46° 30′ 21″ N, 15° 41′ 50″ O
Fläche 12,5 km²
Einwohner 6.744 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 540 Einwohner je km²
Postleitzahl 2204
Kfz-Kennzeichen MB
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Egon Repnik
Postanschrift Nad izviri 6
2204 Miklavž n. Dra. pol.
Website
Luftaufnahme vom Draufeld (Dravsko polje). Miklavž liegt knapp südöstlich von Maribor (dichte Bebauung im linken oberen Bildviertel).

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

LageBearbeiten

Miklavž na Dravskem polju gehört zu den flächenmäßig kleineren Gemeinden in Slowenien. Sie liegt etwa 7 km südöstlich von Maribor (Luftlinie) an der Straße nach Ptuj auf 259 m. ü. A. und befinden sich in der nördlichen Ecke des Dravsko polje (Draufeld). Die Kommune ist aufgrund der Nähe zu Maribor eine beliebte Wohngemeinde.

Die Drau fließt nordöstlich am Ort vorbei, durch das Dorf verläuft allerdings der Kanal des Wasserkraftwerkes von Zlatoličje (slow.: Prekop HE Zlatoličje).

GemeindegliederungBearbeiten

Die deutschen Exonyme in den Klammern wurden bis zum Abtreten des Gebietes an das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen im Jahr 1918 vorwiegend von der deutschsprachigen Bevölkerung verwendet und sind heutzutage größtenteils unüblich[1][2]. (Einwohnerzahlen Stand 1. Januar 2019[3]):

  • Dobrovce (Dobrofzen), 814
  • Dravski Dvor (Drauhof), 666
  • Miklavž na Dravskem polju (Sankt Nikolai), 4.192
  • Skoke (Skoggen), 1072

NachbargemeindenBearbeiten

Maribor
Hoče-Slivnica  
Starše

VerkehrBearbeiten

Durch Miklavž verläuft die Nationalstraße 9, die Maribor mit Ptuj verbindet. Die Autobahnen A1 und A4 umgeben die Gemeinde westlich wie eine Umfahrung, wodurch sich zahlreiche Anschlussmöglichkeiten ergeben. Von Norden nach Süden wären das an der A1 die Anschlussstellen "Maribor-center" und "Rogoza", sowie "Marjeta na Dravskem polju" an der A4.

Die Eisenbahnlinie Zidani Most-Šentilj läuft westlich an der Gemeinde vorbei. Der nächstgelegene Lokalbahnhof ist "Hoče" in 3,5 km Entfernung, der nächste Intercity-Bahnhof befindet sich in "Maribor", 9 km entfernt.

Auch der Flughafen Maribor liegt in der unmittelbaren Umgebung.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Spezialkarte der Österreichisch-ungarischen Monarchie 1:75.000 - Marburg 5355. (1914)
  2. Spezialkarte der Österreichisch-ungarischen Monarchie 1:75.000 - Pragerhof und Wind. Feistritz 5455. (1914)
  3. Tabellen zur Bevölkerung des Statistischen Amtes der Republik Slowenien (slowenisch)