Miki Fujimoto

japanisches Idol
Miki Fujimoto

Miki Fujimoto (jap. 藤本 美貴, Fujimoto Miki; verheiratete: Miki Shōji 庄司 美貴, Shōji Miki; * 26. Februar 1985 auf Hokkaidō, Japan) ist eine japanische Sängerin. Bekannt wurde sie als Solistin unter dem Hello! Project und als Mitglied der Girlgroup Morning Musume.

BiographieBearbeiten

Fujimoto nahm 2000 am Casting zur 4. Generation Morning Musumes teil, wurde jedoch nicht für die Gruppe ausgewählt. Ihr wurde ein Training für eine eventuelle Karriere angeboten, wenn sie im Gegenzug dazu Jobs im Hello! Project annehme. Im folgenden Jahr arbeitete Fujimoto als Empfangsdame im Gebäude des Unternehmens, bis sie 2002 als Solistin debütierte. Während ihrer Zeit als Solistin wurde sie auch Teil einiger Untergruppen, wie zum Beispiel Gomattou.

Nach mehreren Singles und einem Album wurde vom Produzenten Tsunku bekanntgegeben, dass Fujimoto Morning Musume in der 6. Generation beitreten würde, wo sie aufgrund ihrer Erfahrungen als Sängerin bald eine der Hauptsängerinnen wurde. Nachdem Hitomi Yoshizawa im Mai 2007 die Gruppe verließ, wurde Fujimoto zum Leader ernannt. Bereits im selben Monat wurde jedoch in der Boulevardzeitung Friday aufgedeckt, dass sie eine Affäre mit dem Komiker Tomoharu Shōji habe. Zwei Tage später bestätigte sie die Vorwürfe.[1] Wie es bei Idol-Gruppen üblich ist, herrscht auch bei Morning Musume die Regel, dass die Mädchen keine romantischen Beziehungen haben dürfen. Aufgrund ihres Vergehens trat Fujimoto am 1. Juni 2007 als Leader zurück und verließ die Gruppe. Danach nahm sie eine Auszeit von sechs Monaten, bis sie mit der Single „Okitegami“ als Solistin zurückkehrte.

In der Folgezeit spielte sie in Theaterstücken und Werbeclips mit und eröffnete eine Restaurantkette. Zudem veröffentlichte sie einige Bücher. Im Jahr 2009 heiratete sie Tomoharu Shōji. Mit ihrem Mann hat sie einen Sohn, Toranosuke, der im März 2012 auf die Welt kam.[2] Im Januar 2015 gab Fujimoto ihre zweite Schwangerschaft auf ihrem Blog bekannt.[3]

Mitgliedschaft in GruppenBearbeiten

DiskographieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Nr. Titel Datum Verkäufe Charts
1 MIKI① 26. Februar 2003 128.502 #3

SinglesBearbeiten

Nr. Titel Transkription Datum Verkäufe Charts[4]
1 会えない長い日曜日 Aenai Nagai Nichiyōbi 13. März 2002 43.670 #13
2 そっと口づけて ギュッと抱きしめて Sotto Kuchizukete Gyutto Dakishimete 12. Juni 2002 40.450 #4
3 ロマンティック 浮かれモード Romantic Ukare Mode 4. September 2002 65.888 #3
4 ボーイフレンド Boyfriend 7. November 2002 54.956 #4
5 ブギートレイン’03 Boogie Train'03 5. Februar 2003 50.737 #8
6 置き手紙 Okitegami 23. April 2008 24.746 #29

WerkeBearbeiten

BücherBearbeiten

  • Jibunkon (自分婚), 20. November 2009
  • Yoga Makura Band Tsuki Towel de Dekiru Fujimoto Miki no "Raku yase Yoga" Diet (ヨガ枕バンド付き タオルでできる藤本美貴のらくやせヨガ), 7. September 2012
  • First mama book, 3. Oktober 2012
  • Fujimoto Miki ga Amitai! Mikity no Kawaii Daily Baby Knit (藤本美貴が編みたい!ミキティのかわいいデイリーベビーニット), 30. November 2013
  • Mikity no Yase Yoga! (ミキティのやせヨガ), 25. Februar 2014

FotobücherBearbeiten

  • Alo Hello! Fujimoto Miki (アロハロ!藤本美貴), 22. April 2003
  • Mikity, 24. Januar 2004
  • Real 226 (リアル226), 25. Februar 2005
  • cheri, 17. Dezember 2005
  • COEUR, 25. November 2006

TheaterBearbeiten

  • Edo musume Chushingura (江戸っ娘。忠臣蔵), 2003
  • HAKANA, 2008
  • Grease, 2008
  • Sendai Shiro Monogatari (仙台四郎物語), 2009

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fujimoto Miki Friday'd'. Abgerufen am 25. Februar 2015 (englisch).
  2. 幸せ♥♡. Abgerufen am 25. Februar 2015 (japanisch).
  3. ご報告❤︎. Abgerufen am 25. Februar 2015 (japanisch).
  4. Chartplatzierungen CD-Singles von Miki Fujimoto in den Oricon-Charts.