Mike Kehoe (2018)

Mike Kehoe (* 17. Januar 1962 in St. Louis, Missouri) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Er ist seit dem 18. Juni 2018 der 48. Vizegouverneur des Bundesstaates Missouri. Zuvor hatte Kehoe vom 5. Januar 2011 bis zum 18. Juni 2018 einen Sitz im Senat von Missouri inne, von 2015 bis zu seinem Ausscheiden war er Majority Leader (Vorsitzender der Mehrheitsfraktion) im Senat.

LebenBearbeiten

Mike Kehoe ist das jüngste von sechs Kindern und wuchs bei seiner alleinerziehenden Mutter in der Nähe von St. Louis auf, sein Vater verließ die Familie, als Kehoe ein Jahr alt war. Kehoe war Schüler der Chaminade College Preparatory School in St. Louis.[1] Ab 1987 arbeitete Kehoe bei Osage Industries, einem Unternehmen, das Autoteile produzierte. Nach dem Verkauf der Firma im Jahr 1992 leitete Kehoe ein Ford-Autohaus in Jefferson City, dieses verkaufte er kurz nach dem Beginn seiner politischen Karriere im Jahr 2005.

Mike Kehoe ist verheiratet und hat vier Kinder. Er ist Mitglied der Römisch-katholischen Kirche und lebt im Pulaski County. Mike Kehoe ist außerdem Mitglied der Boy Scouts of America.[2]

PolitikBearbeiten

Im Jahr 2005 wurde Mike Kehoe von Matt Blunt, dem damaligen Gouverneur von Missouri, in die Missouri Highway and Transportation Commission berufen. 2010 bewarb sich Kehoe, der vorher noch nie ein politisches Amt innehatte, für einen Sitz im Senat von Missouri. In der innerparteilichen Vorwahl setzte sich Kehoe gegen drei weitere Kandidaten durch und wurde somit auch in den Senat gewählt, da er in der späteren Wahl ohne Gegenkandidaten antrat. 2014 wurde er für weitere vier Jahre bestätigt.[3]

Am 1. Juni 2018 trat der damalige Gouverneur Eric Greitens nach einem Skandal von seinem Amt zurück, womit der damalige Vizegouverneur Mike Parson in das Amt nachrückte. Das Vizegouverneursamt war daraufhin vakant, bis Mike Kehoe am 18. Juni 2018 von Parson zum Vizegouverneur ernannt wurde. Parson gab darauf an, dass er glaube, dass die Verfassung von Missouri ihn dazu befuge, Kehoe zum Vizegouverneur befördern. Vertreter der Demokratischen Partei reichten daraufhin Klage beim Cole County Circuit Court ein, die jedoch abgewiesen wurde. Dagegen wurde beim Obersten Gerichtshof von Missouri eingelegt. Am 16. April 2019 erklärte der Oberste Gerichtshof die Ernennung von Mike Kehoe zum Vizegouverneur als rechtmäßig.[4]

Am 26. September 2019 gab Kehoe bekannt, bei der Vizegouverneurswahl im Jahr 2020 anzutreten.[5]

WeblinksBearbeiten

Commons: Mike Kehoe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. About Mike. In: mikekehoe.com, abgerufen am 4. Januar 2020.
  2. Mike Kehoe's Biography. In: justfacts.votesmart.org, abgerufen am 4. Januar 2020.
  3. Biography of Mike Kehoe. In: ltgov.mo.gov, abgerufen am 4. Januar 2020.
  4. Missouri Supreme Court Upholds Appointment of Lt. Gov. Kehoe. In: usnews.com, 16. April 2019, abgerufen am 4. Januar 2020.
  5. Kehoe stops in Springfield and talks 2020 run, school start dates, special session. In: Springfield News-Leader, 26. September 2019, abgerufen am 4. Januar 2020.