Hauptmenü öffnen

Michaela Heigenhauser

deutsche Schauspielerin und Sängerin

Michaela Heigenhauser (* 24. November 1963) ist eine deutsche Schauspielerin.

SchauspielerinBearbeiten

Michaela Heigenhauser nahm von 1984 bis 1986 privaten Schauspielunterricht. Von 1985 bis 1994 gehörte sie zum Ensemble des Komödienstadels. Ihre ersten Erfolge im Fernsehen feierte Michaela Heigenhauser in Serien wie Im Schatten der Gipfel oder Siebenbirken. Außerdem sah man sie in mehreren Episoden der Serie Forsthaus Falkenau. 1995 war sie in der Hauptrolle der Christl Wild neben Gerhart Lippert und seinem Nachfolger Harald Krassnitzer in der Serie Der Bergdoktor zu sehen. Des Weiteren wirkte sie in verschiedenen Spielfilmen und Serien wie Weißblaue Geschichten oder München 7 mit. Seit mittlerweile 30 Jahren gehört sie zu den Stammspielern des Chiemgauer Volkstheaters, für das sie in mehr als 40 Stücken vor der Kamera stand.

FilmografieBearbeiten

  • 1992: Liebe und Blechschaden
  • 1992: Kein Auskommen mit dem Einkommen
  • 1993: Glück auf der Alm
  • 1994: Die Töchter Josefs
  • 1999: Sei doch ned so dumm
  • 2000: Das Verlegenheitskind
  • 2001: A sauberne Welt
  • 2002: Silvester – Hüttenzauber
  • 2003: Thomas auf der Himmelsleiter
  • 2005: Der Bauerndiplomat
  • 2007: Der Silvesterstar
  • 2008: Der König von Hohenmoos
  • 2009: Der Hauptgewinn
  • 2010: Der Silvesterknaller
  • 2010: Brunos Bruder
  • 2010: Der Schippedupfer
  • 2010: Weihnachten im Polizeirevier
  • 2010: Der Bulle von Rosenheim

Fernsehfilme

  • 1986: Glück mit Monika
  • 1987: Der Pfandlbräu
  • 1987: Der Doppelselbstmord
  • 1989: Der brave Sünder
  • 1990: Die hölzerne Jungfrau
  • 1992: Heiratsfieber
  • 1992: Jedem die seine
  • 1993: Ein Blitz aus heiterem Himmel
  • 1993: Der Hallodri
  • 1994: Die Hochzeitskutsche
  • 1995: Die wilde Hilde
  • 1996: Krach um Jolanthe
  • 1998: Die drei Dorfheiligen
  • 2002: Die scheinheilige Dreifaltigkeit
  • 2005: Auf Ewig und einen Tag
  • 2010: Seppi & Hias

Serien

WeblinksBearbeiten