Michael Stoffregen-Büller

deutscher Journalist und Publizist
Michael Stoffregen-Büller

Michael Stoffregen-Büller (* 12. Juli 1939 in Göttingen) ist ein deutscher Journalist und Autor.

LebenBearbeiten

Michael Stoffregen-Büller wurde in Göttingen geboren und besuchte in Hildesheim das Gymnasium Andreanum. Nach Ausbildung zum Werbe- und Theaterfotografen schloss er beim NDR-Fernsehen in Hamburg und Hannover ein Volontariat ab, dem eine Tätigkeit als Fernsehspiel-Kameramann beim Bayerischen Rundfunk in München folgte. Ab 1965 war er Mitglied der Gründungsmannschaft des WDR-Magazins Monitor als Regisseur und Redakteur. Er ist Autor von über 100 zeitkritischen innenpolitischen Filmbeiträgen. Außerdem berichtete er aus Osteuropa, Libyen, Algerien und Mittelamerika.

Im Jahr 1972 erfolgte die Berufung zum Redaktionsleiter Weltspiegel (WDR-Köln) und zwei Jahre später zum Chefredakteur und stellvertretenden Fernsehprogrammdirektor beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt.[1][2] Journalistische Schwerpunkte zu dieser Zeit: Iberische Halbinsel und Europapolitik. Er war Moderator der ARD-Sendereihe Europa im Vergleich sowie ARD-Beauftragter für die erste Europawahl 1979 und ARD-Teamchef (Hörfunk und Fernsehen) für die Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien. In den Jahren 1984–1998 leitete er das WDR-Landesstudio Münster (Hörfunk und Fernsehen) und hatte von 1983 bis 1998 einen Lehrauftrag am Institut für Publizistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er ist Initiator des im Jahr 2002[3] im Allwetter-Zoo Münster eröffneten Westfälischen Pferdemuseums Münster.[4]

Michael Stoffregen-Büller ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er lebt in Münster und am Kleinen Wannsee in Berlin.

WerkeBearbeiten

BücherBearbeiten

  • Himmelfahrten – Die Anfänge der Aeronautik, Physik-Verlag, Weinheim 1983, ISBN 387664075X.
  • Von der Westdeutschen Funkstunde zum WDR, Coppenrath Verlag, Münster 1989, ISBN 3885476509.
  • Westfalen – Land der Pferde, Landwirtschaftsverlag, Münster-Hiltrup 1995, ISBN 3784327281.
  • Aus Westfalen in die Welt, Aschendorff Verlag, Münster 2000, ISBN 3402051729.
  • From Westphalia Into The World, Aschendorff Verlag, Münster 2000, ISBN 3402051737.
  • Die Heimat der Hengste – 175 Jahre Warendorfer Landgestüt, Landwirtschaftsverlag, Münster-Hiltrup 2001, ISBN 3784330983.
  • Pferdewelt Europa – Die berühmtesten Gestüte, Reitschulen und Rennbahnen, Aschendorff Verlag, Münster 2003, ISBN 3402053586.
  • Islandpferde – Reiten und Züchten am Polarkreis, Aschendorff Verlag, Münster 2005, ISBN 3402003910.
  • Schlenderhan Schwarz-blau-rot – die Farben der Sieger, Georg Olms Verlag, Hildesheim – Zürich – New York 2009, ISBN 3487084864.
  • Uferblicke – Geschichten rund um den Wannsee, Nicolai-Verlag, Berlin 2014, ISBN 3894798793.
  • Auf blauen Havelfluten – ROYAL LOUISE die Fregatte der Preußenkönige und die Kaiserliche Matrosenstation zu Potsdam, Hendrik Bäßler Verlag Berlin, Berlin 2016, ISBN 9783945880104
  • Der Sandwich-Insulaner: Von Polynesien auf Preußens Pfaueninsel, Hendrik Bäßler Verlag, Berlin 2019, ISBN 3945880386
  • Uferblicke – Geschichten rund um den Wannsee, erw. Neuauflage, Dittrich Verlag, Weilerswist-Metternich/Berlin 2019, ISBN 9783947373390

FernsehfilmeBearbeiten

  • Fahrt auf dem Wind – das Abenteuer der ersten Ballonreisen, HR 1983
  • Pferdeland Westfalen – Zucht, Paraden und Auktionen, WDR 1991
  • Warendorf – die Stadt der Pferde, WDR 1993
  • Tanzende Pferde – die Königlich Andalusische Reitschule, WDR 1995
  • Wildpferde im Meerfelder Bruch, WDR 1995
  • Die Heimat der Sieger – Gestüte, Turf und Trainer, WDR 1996
  • Das Ballett der Pferde – Die berühmtesten Reitschulen der Welt, WDR 1997

WDR-Sendereihe Pferdewelten:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1]
  2. [2]
  3. [3]
  4. Archivierte Kopie (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive)