Weltspiegel

deutsches Fernsehmagazin

Der Weltspiegel ist eine Fernsehsendung im Ersten. Ihr Titel wurde der Zeitung Der Weltspiegel nachempfunden.

Fernsehsendung
OriginaltitelWeltspiegel
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)seit 1963
Produktions-
unternehmen
Bayerischer Rundfunk
Norddeutscher Rundfunk
Südwestrundfunk
Westdeutscher Rundfunk
Länge40 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
(sonntags, 19:20 Uhr)
GenreMagazin
Erstausstrahlung5. April 1963 auf Deutsches Fernsehen

Korrespondentenberichte der ARD-Auslandsstudios aus aller Welt werden sonntags um 19:20 Uhr unter Federführung von NDR, WDR, SWR oder BR ausgestrahlt. Über die reguläre Weltspiegel-Sendung hinaus gibt es in loser Folge die monothematischen Sendungen Weltspiegel-Reportage und Weltspiegel extra, die ein bestimmtes Thema ausführlicher behandeln als in der Muttersendung.

GeschichteBearbeiten

Sendebeginn mit dem Untertitel Auslandskorrespondenten berichten war am 5. April 1963 unter Moderation von Gerd Ruge, der die Sendung als erste dieser Art in Zusammenarbeit mit Klaus Bölling entwickelte. Bis 1974 wurde die Reihe von NDR und WDR getragen, ab Januar 1975 kamen BR und SDR dazu. Letztere waren zuvor für das ARD-Magazin Kompass – ARD-Auslandsberichte verantwortlich. Dessen Redaktionen wurden Weltspiegel-Redaktionen, die Sendezeit von 30 auf 40 Minuten verlängert.[1]

ModerationBearbeiten

Aktuelle ModeratorenBearbeiten

Derzeit präsentieren drei Moderatorinnen und ein Moderator die Sendungen des Weltspiegels.

Auswahl ehemaliger Moderatoren[6]Bearbeiten

BRBearbeiten

SWR (SDR)Bearbeiten

WDRBearbeiten

Ohne SenderzuordnungBearbeiten

TitelmusikBearbeiten

Die Titelmusik wurde vom Trompeter Fritz Weichbrodt eigens für die Sendung komponiert und heißt „ARD/Weltspiegel-Urfassung“.[13]

Siehe auchBearbeiten

  • Objektiv – Sendung des DFF mit Schwerpunkt Auslandsberichterstattung
  • Auslandsjournal – Sendung des ZDF mit Schwerpunkt Auslandsberichterstattung
  • Auslandsreport – Sendung von RTL/ntv mit Schwerpunkt Auslandsberichterstattung

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Silvia Breckl: Auslandsberichterstattung im Deutschen Fernsehen – Die Dritte Welt im Weltspiegel und auslandsjournal, Taschenbuch 2005
  2. br.de: Neue Moderatorin: Natalie Amiri Artikel vom 27. Februar 2014
  3. dwdl.de: Ute Brucker – Neue Moderatorin für ARD-Magazin "Weltspiegel" Artikel vom 5. Januar 2010
  4. presseportal.de: NDR-"Weltspiegel" mit neuem Moderator – und Internet-Chat – Sendetermin: Sonntag, 21. Mai, 19.10 Uhr im Ersten Artikel vom 17. Mai 2000
  5. Das Moderatoren-Team des Weltspiegels. In: daserste.de. Das Erste, abgerufen am 9. August 2019.
  6. fernsehserien.de: Auswahl der Moderatoren und Korrespondenten
  7. kress.de: BR-Mann auf globaler Mission: Bernhard Wabnitz übernimmt den "Weltspiegel". Artikel vom 19. März 2009
  8. dwdl.de: Für den Bayerischen Rundfunk: Natalie Amiri wird neue "Weltspiegel"-Moderatorin Artikel vom 27. Februar 2014
  9. ARD-Weltspiegel mit neuem Moderator ab Sonntag, 9. Oktober 2005 Presseportal vom 6. Oktober 2005
  10. Das Erste: Weltspiegel, Sonntag, 27. April 2003, 19.10 - 19.50 Uhr Presseportal vom 24. April 2003
  11. "Weltspiegel" mit Immo Vogel Abendblatt vom 12. Januar 1999
  12. presseportal.de: Erster ARD-"Weltspiegel" mit Michael Strempel am 24. Juni Artikel vom 20. Juni 2012
  13. @1@2Vorlage:Toter Link/online.gema.de(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Online-Eintrag der GEMA)