Hauptmenü öffnen

Der Weltspiegel ist eine Fernsehsendung im Ersten. Sie zeigt Berichte aus aller Welt der Korrespondenten der ARD-Auslandsstudios. Ihr Titel wurde der gleichnamigen Zeitung Der Weltspiegel nachempfunden. Sie wird jeweils sonntags um 19:20 Uhr unter Federführung des NDR, des WDR, des SWR oder des BR im Ersten ausgestrahlt.

Seriendaten
OriginaltitelWeltspiegel
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)seit 1963
Produktions-
unternehmen
Bayerischer Rundfunk
Norddeutscher Rundfunk
Südwestrundfunk
Westdeutscher Rundfunk
Länge40 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
(sonntags, 19:20 Uhr)
GenreMagazin
Erstausstrahlung5. April 1963 auf Deutsches Fernsehen

Die Erstsendung erfolgte am 5. April 1963 und wurde von Gerd Ruge moderiert. Die Sendung wurde von ihm in Zusammenarbeit mit Klaus Bölling entwickelt. Ab 1965 wurde das Magazin auch mit Dieter Kronzucker besetzt. Bekannt durch den Weltspiegel wurden auch Dieter Gütt (bis 1977), Winfried Scharlau (1984–2000) und Nikolaus Brender (1989–1993).

Über die reguläre Weltspiegel-Sendung hinaus gibt es in loser Folge die monothematischen Sendungen Weltspiegel-Reportage und Weltspiegel extra, die ein bestimmtes Thema ausführlicher behandeln als in der Muttersendung.

ModerationBearbeiten

Aktuelle ModeratorenBearbeiten

Derzeit präsentieren drei Moderatorinnen und ein Moderator die Sendungen des Weltspiegels.

Auswahl ehemaliger Moderatoren[5]Bearbeiten

TitelmusikBearbeiten

Die Titelmusik wurde vom Trompeter Fritz Weichbrodt eigens für die Sendung komponiert und heißt „ARD/Weltspiegel-Urfassung“.[9]

Siehe auchBearbeiten

  • Objektiv – Sendung des DFF mit Schwerpunkt Auslandsberichterstattung
  • Auslandsjournal – Sendung des ZDF mit Schwerpunkt Auslandsberichterstattung

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten