Michael Bartels (Politiker)

deutscher Politiker (CDU), MdBB

Michael Bartels (* 19. April 1975 in Bremen) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er war Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft.

LebenBearbeiten

Ausbildung und BerufBearbeiten

Bartels studierte langjährig – jeweils ohne Abschluss – Rechts- und Wirtschaftswissenschaft an der Universität Bremen. Nach einer kaufmännischen Ausbildung zum Industriekaufmann ist er kaufmännischer Angestellter beim Energieversorger swb AG in Bremen.

PolitikBearbeiten

1991 trat Bartels in die CDU und die Junge Union (JU) ein. 2002–2005 war Bartels stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Union in Bremen. 2002 wurde Michael Bartels Mitglied des CDU-Landesvorstands Bremen. Seit 2003 war er Vorsitzender des Kreisverbands der Jungen Union Bremen-Nord. Seit Februar 2004 ist er Vorsitzender des CDU-Stadtbezirksverbands Bremen-Burglesum. Dieser ist der südlichste Verband im Bremer-Norden. Bartels ist zudem seit März 2004 neben Silvia Neumeyer (MdBB) und Rainer Bensch einer der drei stellvertretenden Vorsitzenden des CDU-Kreisverbands Bremen-Nord, Vorsitzender ist Helmut Pflugradt (MdBB).

Bartels war von 2003 bis 2004 und wieder von 2005 bis 2011. Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft. Er war sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Er war vertreten in den Betriebsausschüssen KiTa Bremen und Werkstatt Bremen, in den Ausschüssen für Jugendhilfe, Petitionen, Recht, Haushalt- und Finanzen sowie Rechnungsprüfung und in der Deputation für Soziales, Jugend, Senioren und Ausländerintegration.

Bartels ist Mitglied des Stiftungsrats der Bürgerstiftung Bremen.

WeblinksBearbeiten

  • Michael Bartels. auf der Website der Bremischen Bürgerschaft, archiviert vom Original am 21. Mai 2011; abgerufen am 21. Mai 2011.