Michael Ausserer

italienischer Journalist (Südtirol), ehemaliger Sendechef von Café Puls, Chefredakteur des Medienhauses der Erzdiözese Wien

Michael Ausserer (* 4. August 1980 in Bozen) ist ein Südtiroler Journalist, ehemaliger Sendechef der PULS 4-TV-Sendung Café Puls und seit 2016 Chefredakteur des Medienhauses der Erzdiözese Wien.[1]

LebenBearbeiten

Michael Ausserer stammt aus Südtirol und ist mit der Austria Presse Agentur-Journalistin Dorit Ausserer verheiratet. Die beiden sind Eltern einer Tochter und eines Sohnes. Nach Erfahrungen bei RAI Bozen und dem ORF-Landesstudio Tirol heuerte Ausserer 2004 beim neuen Wiener Stadtsender Puls TV an (seit 2007 PULS 4 als Teil von ProSiebenSat.1 Media). Dort baute der Magister der Publizistikwissenschaft das Frühstücksfernsehformat Café Puls auf, das er von 2013 bis 2016 leitete. Seit Herbst 2016 ist Ausserer Chefredakteur des Medienhauses der Erzdiözese Wien und damit auch Chefredakteur der katholischen Wochenzeitung Der Sonntag (Wien). Zu den Medien der Erzdiözese Wien gehören weiters radio klassik Stephansdom und das diözesane Webportal www.erzdioezese-wien.at, unterstützt von Facebook- und Twitter-Accounts der Erzdiözese und von Kardinal Christoph Schönborn, sowie die Online-Portale meinefamilie.at und meinplan.at.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michael Ausserer wird neuer Chefredakteur des Medienhauses. In: erzdioezese-wien.at. 14. Juli 2016, abgerufen am 6. Juli 2019.