Hauptmenü öffnen
Teile dieses Artikels scheinen seit 2008 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Metalor Technologies SA

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1852 / 1936
Sitz Neuenburg NE, SchweizSchweiz Schweiz
Leitung Scott Morrison (Chairman)
Philippe Royer (CEO)
Mitarbeiterzahl 1’700
Umsatz 331,1 Mio. CHF (2008)
Branche Gold-, Edelmetallverarbeitung
Website www.metalor.com

Die Metalor Technologies SA (bis 2001 Métaux Précieux S.A. Metalor) mit Sitz in Neuchâtel ist ein international tätiger Schweizer Edelmetallverarbeiter.

Die aus vier Divisionen bestehende Unternehmensgruppe raffiniert Gold und andere Edelmetalle und verarbeitet diese zu Goldbarren. Dazu beliefert Metalor die Schweizer Luxusuhrenindustrie mit Legierungen zur Herstellung von Uhrenteilen, die übrige Industrie mit Gold und anderen Edelmetallen für verschiedenste Verwendungszwecke sowie die Elektronikindustrie mit Silber- und Pseudolegierungen für elektrische Kontakte.

Die Metalor-Gruppe verfügt über Niederlassungen in 15 Ländern und erwirtschaftete 2008 mit 1'380 Mitarbeitern einen Umsatz von 331,1 Millionen Schweizer Franken.

GeschichteBearbeiten

Die Unternehmenswurzeln gehen auf das 1852 von Martin de Pury & Cie gegründete „Vorbereitende Walzwerk“ in Le Locle zurück. Dieses spezialisierte sich auf das Schmelzen von Gold und die Herstellung von Uhrengehäusen. 1864 wurde das damals fünf Mitarbeiter zählende Werk von der Banque du Locle übernommen.

1918 ging der Betrieb in den Besitz des Schweizerischen Bankvereins über. Die Betriebsaktivitäten wurden auf die Veredelung von Edelmetallen und die Herstellung von Barren ausgedehnt. 1936 gründete der Bankverein daraus die Métaux Précieux S.A. Metalor in Le Locle. In der folge wurden die Produktionsaktivitäten zunächst am Standort Neuchâtel und später in anderen Ländern ausgedehnt. 1998 verkaufte der Bankverein seine Tochtergesellschaft an eine Gruppe industrieller Investoren aus der Schweiz.