Mercury-Little-Joe 5B

Little-Joe 5B (LJ-5B) war ein unbemannter Testflug im Rahmen des Mercury-Programms, des ersten bemannten Raumfahrtprogramms der Vereinigten Staaten, um das Rettungssystem zu erproben.

Missionsdaten
Mission Little Joe 5B (LJ-5B)
Raumfahrzeug Seriennummer 14A
Trägerrakete Little Joe
Start 28. April 1961
Startplatz Wallops Flight Facility, Virginia
Landung 28. April 1961
Landeplatz Atlantik
Flugdauer 5min 25s
Apogäum 4,5 km
Zurückgelegte Strecke 14,5 km
Maximale Geschwindigkeit 2865 km/h
Maximale Beschleunigung 10 g
Startfoto
Start von Little Joe 5B
Start von Little Joe 5B
◄  Vorher / nachher  ►
Mercury-Atlas 3
(unbemannt)
Mercury-Redstone 3
(bemannt)

Der Flug war eine Wiederholung der gescheiterten Mission Little-Joe 5A, die wiederum eine Wiederholung von Little-Joe 5 war. Die Kapsel Nr. 14 konnte nach einer Überholung unter der Bezeichnung 14A wiederverwendet werden.[1]

Diesmal verlief der Flug wie gewünscht und die Kapsel wurde nach 33 Sekunden wie geplant von den Rettungsraketen von der Little-Joe-Rakete gezogen. Die Kapsel wasserte im Atlantik und wurde kurz darauf von einem Hubschrauber geborgen. Sie kann derzeit im Virginia Air and Space Center, Hampton, Virginia besichtigt werden.

WeblinksBearbeiten

Commons: Little Joe 5B – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Loyd S. Swenson Jr., James M. Grimwood, Charles C. Alexander: LJ-5A Still Premature. In: This New Ocean: A History of Project Mercury. NASA, S. 327, abgerufen am 10. Dezember 2016 (englisch): „Capsule No. 14 was cleaned up, repaired where necessary, and furnished with another set of sensors, instrumentation, and telemetry for the reflight coming up“