Hauptmenü öffnen
Logo MedienCampus Bayern

Der MedienCampus Bayern e. V. ist ein eingetragener Verein unter Federführung der Bayerischen Staatskanzlei, dessen Vereinsziel es ist, die Medienaus- und -weiterbildung in Bayern zu fördern, neue Ausbildungsmodule zu erstellen und in der Aus- und Fortbildungsinteressenten beratend tätig zu sein. Sitz des Vereins ist München.

GeschichteBearbeiten

Der MedienCampus Bayern e.V. wurde 1998 als eingetragener und gemeinnütziger Verein von Institutionen im Medienbereich in Zusammenarbeit mit dem Freistaat Bayern gegründet. Träger war bis Oktober 2013 die Bayerische Staatskanzlei, danach das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.[1] Seit 2018 wird der MedienCampus Bayern wieder von der Bayerischen Staatskanzlei getragen.

Im November 2014 wurde der MedienCampus mit der Initiative MedienNetzwerk Bayern zur Stärkung des Medienstandorts Bayern zusammengelegt. Dem MedienNetzwerk gehören neben dem MedienCampus an das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, der Bayerische Rundfunk, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, der FilmFernsehFonds Bayern und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft an.[2] Zum MedienNetzwerk Bayern gehören eine Medienstandort-Website sowie einen Medienkalender.[3][4] Seit September 2016 ist die Geschäftsstelle des MedienNetzwerks Bayern bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien angesiedelt[5].

OrganisationBearbeiten

Der Verein hat 120 Mitglieder[6]. Vorstandsvorsitzender ist Hauptgeschäftsführer des Verbands Bayerischer Zeitungsverleger, Markus Rick. Vorstandsmitglieder sind zudem Renate Hermann, Studiengangsleitung Ressortjournalismus Studiengangsleitung Multimediale Information und Kommunikation Professorin Multimedia und Kommunikation an der Hochschule Ansbach, Kerstin Prange, stellvertretende Bereichsleiterin Programm bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und Isabella Schmid, Leiterin Medienkompetenzprojekte des Bayerischen Rundfunks.

Von 2014 bis 2017 bestand der Vorstand aus dem ehemaligen Staatssekretär Franz Josef Pschierer, Andreas Scherer, Vorsitzender des Bayerischen Zeitungsverleger-Verbands, Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, und Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks. Geschäftsstellenleiterin ist Nicole Schwertner.[7] Vorgänger waren Markus Kaiser und bis Ende 2009 Gabriele Goderbauer-Marchner[8].

VeranstaltungenBearbeiten

 
MedienCampus-Areal auf den Medientagen München

Bei den Medientagen München organisiert der Verein jedes Jahr im Oktober das "MedienCampus-Areal" mit Diskussionsrunden zur Aus- und Fortbildung im Medienbereich. Außerdem stellen sich im Messezentrum ICM in München die Mitglieder mit Ständen vor.[9]

Der Verein organisiert Vernetzungsveranstaltungen wie die Jahrestagungen für die bayerischen Medien-Professoren ("CampusTag"), die Design-Professoren ("DesignCampus") oder die Ausbildungsbeauftragten von Zeitungen und Zeitschriften ("VolontariatsCampus").

Daneben beteiligt sich der MedienCampus Bayern an den Lokalrundfunktagen in Nürnberg. Im Bereich Crossmedia, wo er unter anderem mit Christian Jakubetz, Markus Kaiser und Ralf Hohlfeld die Crossmedia-Arbeitsgruppe Bayern gegründet hat, organisiert er bayernweit Veranstaltungen. Außerdem veranstaltet er gemeinsam mit der BayMS, eines Tochterunternehmens der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, "Transforming Media – neue Geschäftsmodelle in der digitalen Welt". Im Wintersemester hat er jeweils eine Ringvorlesung Games, im Sommersemester eine Ringvorlesung Design mit Kooperationspartnern angeboten.[10]

Seit dem Jahr 2015 beteiligt sich der MedienCampus an der Munich Creative Business Week (MCBW) mit dem Augmented Reality Day und dem Animation Day. Mit dem Transmedia Day, der vom Bayerischen Filmzentrum organisiert wird, entsteht ein neuer Medienschwerpunkt in der Design-Woche.[11]

VeröffentlichungenBearbeiten

In der Edition MedienCampus sind fünf Medien-Bücher erschienen, die kostenfrei als PDF heruntergeladen werden können:

  • Kaiser, Markus (Hrsg.): Innovation in den Medien. Crossmedia, Storywelten, Change Management, München 2015, ISBN 978-3-9815512-0-4.
  • Becker, Sarah/Kaiser, Markus (Hrsg.): Berufe in den Medien. Journalismus, Film, Games, Medientechnik, Management, Theater, Musik, München 2014, ISBN 978-3-9815512-2-8[12][13]
  • Kaiser, Markus (Hrsg.): Ringvorlesung Games. Retro-Gaming, Gamification, Augmented Reality, München 2014, ISBN 978-3-9815512-1-1[14]
  • Kaiser, Markus (Hrsg.): Innovation in den Medien. Crossmedia, Storywelten, Change Management, München 2013, ISBN 978-3-9815512-0-4[15]
  • Kaiser, Markus (Hrsg.): P-Seminar Medien. Konzepte, Beispiele, Materialien, München 2013, ISBN 978-3-9805604-8-1[16]

StipendienprogrammBearbeiten

Der MedienCampus Bayern hat bis zum Jahr 2013 Auslandsstipendien an junge Medienschaffende, insbesondere Studenten, Volontäre, Jungredakteure und junge Filmemacher, in die bayerische Partnerprovinz Québec und nach Hollywood vergeben. Die Teilnehmer haben in einem Kurs vertiefte Einblicke in ihr Metier erhalten und anschließend ein Praktikum in einem renommierten Medienbetrieb oder einer Filmproduktionsgesellschaft absolviert.

Außerdem bietet der MedienCampus gemeinsam mit der Hochschule Ansbach und dem Aus- und Fortbildungskanal afk tv das Stipendium "Eliteförderung Videojournalismus" an.[17]

QualitätssiegelBearbeiten

MedienCampus zertifiziert Aus- und Fortbildungseinrichtungen im Medienbereich und vergibt dafür ein Qualitätssiegel.[18] Das Verfahren ist stark angelehnt an die Akkreditierung von Studiengängen. Der MedienCampus als Studien- und Berufsberatung für die Medienbranche in Bayern will damit Schulabgängern und Fortbildungsinteressierten eine Übersicht über qualitativ hochwertige Angebote bieten.

Beim Prüfverfahren steht im Mittelpunkt eine Vor-Ort-Begehung mit zwei externen und unabhängigen Gutachtern. Ein fünfköpfiger Beirat, dem unter anderem Jörg Sadrozinski, Leiter der Deutschen Journalistenschule angehört, sowie der MedienCampus-Vorstand entscheiden schließlich über die Vergabe der Siegel.

Weitere TätigkeitenBearbeiten

Mit dem Verlag Springer VS betreibt der MedienCampus das Online-Portal MedienWiki.[19]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Quelle: www.bayern.de
  2. Quelle: Bayerische Staatskanzlei
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. Oktober 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mediennetzwerk-bayern.de
  4. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 6. Januar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mediennetzwerk-bayern.de
  5. http://www.mediennetzwerk-bayern.de
  6. Quelle: www.mediencampus.bayern
  7. Geschäftsstelle - MedienCampus Bayern. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.mediencampus.de. Archiviert vom Original am 2. April 2016; abgerufen am 2. April 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mediencampus.de
  8. Zur Person | Prof. Dr. Gabriele Goderbauer-Marchner. In: gabriele-goderbauer-marchner.de. Abgerufen am 2. April 2016.
  9. http://www.mediencampus.de/medientage-muenchen.html
  10. http://www.mediencampus.de/veranstaltungen.html
  11. http://www.mediencampus.de/veranstaltungen.html
  12. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. Juli 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.journalistenakademie.de
  13. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 19. Januar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/medienwiki.org
  14. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 22. November 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.medienwiki.org
  15. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 22. November 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.medienwiki.org
  16. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.medienwiki.org
  17. https://www.mediencampus.de/vj-stipendium/
  18. http://www.mediencampus.de/qualitaetssiegel.html
  19. www.medienwiki.org