Mausoleum Records

belgisches Plattenlabel

Mausoleum Records war ein belgisches Musiklabel, dessen Schwerpunkte vor allem in den Bereichen Heavy Metal, NWOBHM und Thrash Metal lagen. Geografisch waren die meisten Bands in Mitteleuropa oder Nordamerika angesiedelt. Eine der wenigen Ausnahmen ist Necromancia aus Brasilien.

Mausoleum Records
Mutterunternehmen Music Avenue Group
Aktive Jahre 1982–2016
Gründer Alfie Falckenbach
Sitz Vilvoorde (BelgienBelgien)
Labelcode LC 08920
Genre(s) Heavy Metal, NWOBHM, Thrash Metal

GeschichteBearbeiten

Das Label wurde 1982 von Alfie Falckenbach gegründet, ging 1986 bankrott und wurde 1990 wiedergegründet.[1] Als Mitte der 1990er Jahre seitens des Majorlabels BMG ein US-Vertriebsdeal für Veröffentlichungen des belgischen Labels unterzeichnet wurde, nannte das US-Branchenmagazin Billboard Mausoleum Records „eines der führenden europäischen Hard-Rock-Labels“.[2] Später wurde es ein Sublabel der Music Avenue Group.[3]

Im Juli 2013 war das Konto, welches den Zugriff auf die Domain mausoleum-records.com hatte, erstmals suspendiert,[4] Anfang 2017 stand die Domain dann endgültig zum Verkauf.[5] Im März 2016 wurde bekannt, dass Label-Gründer Falckenbach gestorben war.[6]

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

AlbenBearbeiten

SonstigeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Killer history. In: users.telenet.be. Abgerufen am 23. Dezember 2017.
  2. Tales from the Crypt. In: Billboard Magazin, 21. Oktober 1995, S. 6 (Volltext/Vorschau in der Google-Buchsuche)
  3. The Label (Memento vom 2. März 2016 im Internet Archive) – Kurzbiografie auf music-avenue.net
  4. Account suspended (Memento vom 26. Juli 2013 im Internet Archive)
  5. Domain mausoleum-records.com for sale (Memento vom 4. Februar 2017 im Internet Archive)
  6. Nasty Metal Productions: Rest In Peace Alfie Falckenbach auf YouTube