Mathias Hofter

deutscher Klassischer Archäologe

Mathias René Hofter (* 23. Juli 1953) ist ein deutscher Klassischer Archäologe.

Mathias Hofter studierte Klassische Archäologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Bonn sowie der Universität Heidelberg, zudem verbrachte er einen Studienaufenthalt in Rom. 1984 wurde er in Bonn mit einer Arbeit zum Thema Untersuchungen zu Stil und Chronologie der mittelitalischen Terrakotta-Votivköpfe promoviert und bereiste anschließend als Inhaber eines Reisestipendiums des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) Teile des Mittelmeerraums. 1988 organisierte er an der Antikensammlung Berlin in West-Berlin die Ausstellung Kaiser Augustus und die verlorene Republik. Danach war Hofter Mitarbeiter an der Kritischen Ausgabe von Johann Joachim Winckelmanns Geschichte der Kunst des Altertums, wobei er für den archäologischen Kommentar verantwortlich zeichnete. In diesem Zusammenhang entstand auch die Habilitationsschrift Ideal und Anschauung. Zur Genese von J. J. Winckelmanns archäologischer Methode, die im Juni 2001 angenommen wurde. Seitdem ist er Privatdozent an der Freien Universität Berlin. 1999 organisierte Hofter mit Stefan Altekamp und Michael Krumme das Kolloquium Posthumanistische Klassische Archäologie – Historizität und Wissenschaftlichkeit von Interessen und Methoden in Berlin. Er schreibt auch für die Berliner Zeitung und die Frankfurter Allgemeine Zeitung und ist als Übersetzer archäologischer Bücher tätig.

SchriftenBearbeiten

  • Untersuchungen zu Stil und Chronologie der mittelitalischen Terrakotta-Votivköpfe (= Habelts Dissertationsdrucke. Reihe Klassische Archäologie, Band 21). Habelt, Bonn 1985, ISBN 3-7749-2168-7.
  • Herausgeber: Kaiser Augustus und die verlorene Republik. Eine Ausstellung im Martin-Gropius-Bau, Berlin, 7. Juni–14. August 1988. Philipp von Zabern, Mainz 1988, ISBN 3-8053-1007-2.
  • mit Stefan Altekamp und Michael Krumme (Herausgeber): Posthumanistische klassische Archäologie. Historizität und Wissenschaftlichkeit von Interessen und Methoden. Hirmer, München 2001, ISBN 3-7774-9300-7.
  • Winckelmann, Johann Joachim: Schriften und Nachlaß: Band 4. Geschichte der Kunst des Alterthums. 2. Katalog der antiken Denkmäler (Bearbeiter, hrsg. von Adolf Borbein). Philipp von Zabern, Mainz 2006, ISBN 978-3-8053-3745-8.
  • Die Sinnlichkeit des Ideals. Zur Begründung von Johann Joachim Winckelmanns Archäologie. Rutzen, Ruhpolding-Mainz 2008, ISBN 978-3-938646-14-4 (Stendaler Winckelmann-Forschungen, Band 7).

WeblinksBearbeiten