Marko Gebbert

deutscher Schauspieler

Marko Gebbert (* 1974) ist ein deutscher Schauspieler.

LebenBearbeiten

Der aus dem Erzgebirge stammende Gebbert absolvierte eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.[1] Von 2001 bis 2003 arbeitete er in Hamburg, unter anderem am Hamburger Schauspielhaus, am Thalia Theater und auf Kampnagel.[2] Seit 2003 ist er am Theater Kiel tätig,[1] wo er „zahlreiche Haupt- und Titelrollen“ spielte und „zu einem der ganz großen Publikumslieblinge“ wurde.[3] Für seine Arbeit auf den Kieler Bühnen wurde er 2018 als dritter Schauspieler nach Bernhard Minetti (1964) und Heinz Reincke (1983) mit dem Kulturpreis der Stadt Kiel ausgezeichnet.[1][3]

2018 spielte er die Hauptrolle in Moritz Bolls Kurzfilm Abgetaucht, der den Zuschauerpreis der Filmfests Schleswig-Holstein gewann.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Marko Gebbert. Theater Kiel, abgerufen am 21. Juli 2018.
  2. Christian Strehk: Kieler Kulturpreis. Ehren für den Schauspieler Marko Gebbert. In: Kieler Nachrichten. 16. März 2018, abgerufen am 21. Juli 2018.
  3. a b Kulturpreis 2018. Schauspieler Marko Gebbert. Stadt Kiel, abgerufen am 21. Juli 2018.