Hauptmenü öffnen

Mark Morton

US-amerikanischer Gitarrist
Mark Morton (2015)
Mark Morton (2015)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Anesthetic
  CH 98 10.03.2019 (1 Wo.)

Mark Duane Morton (* 25. November 1972 in Richmond) ist ein US-amerikanischer Gitarrist. Er ist Mitglied der Band Lamb of God und veröffentlichte 2019 ein Soloalbum.

WerdegangBearbeiten

Anfang der 1990er Jahre besuchte Morton die Virginia Commonwealth University, wo er den Schlagzeuger Chris Adler und den Bassisten John Campbell kennen lernte. Gemeinsam gründete man im Jahre 1990 die Band Burn the Priest. Vier Jahre später schaffte er seinen Abschluss und zog nach Chicago. Gleichzeitig verließ er die Band.[2] Im Jahre 1999 stieg Morton wieder ein, während die Band sich später im Lamb of God umbenannte. Mit Lamb of God veröffentlichte Morton sieben Studioalben sowie zwei weitere unter dem Namen Burn the Priest. Lamb of God wurden fünfmal für einen Grammy in den Kategorien Best Metal Performance bzw. Best Hard Rock/Metal Performance nominiert, jedoch konnte die Band nie einen Preis entgegennehmen.[3] Das US-amerikanische Magazin Loudwire führt Lamb of God auf seiner Liste der 50 wichtigsten Metalbands des 21. Jahrhunderts.[4]

Am 1. März 2019 veröffentlichte Mark Morton sein Soloalbum Anesthetic, an dem er bereits seit Jahren gearbeitet hatte. Produziert wurde das Album von Josh Wilbur.[5] Es sind mehrere Gastsänger auf dem Album zu hören wie zum Beispiel Chester Bennington (Linkin Park), Randy Blythe (Lamb of God), Alissa White-Gluz (Arch Enemy), Jacoby Shaddix (Papa Roach), Chuck Billy (Testament) und Myles Kennedy (Alter Bridge). Morton spielte auf dem Album alle Gitarren ein, während Bass und Schlagzeug unter anderem von Roy Mayorga (Stone Sour), David Ellefson (Megadeth), Paolo Gregoletto (Trivium) oder Mike Inez (Alice in Chains) eingespielt wurden.[6] Für die folgende kurze Tournee durch die USA mit den Vorgruppen Light the Torch und Moon Tooth verpflichtete Morton den Sänger Mark Morales, den Bassisten Nick Villareal (beide Sons of Texas), den Gitarristen Doc Coyle (Bad Wolves) und den Schlagzeuger Art Cruz (Winds of Plague) als Begleitband.[7]

Zusammen mit dem DevilDriver-Sänger Dez Fafara unterhält Morton das Projekt Born of the Storm, das bislang vier Titel veröffentlicht hat. Darüber hinaus veröffentlichte Morton noch einige weitere Solotitel[5] und war als Gastmusiker bei Künstlern wie Swashbuckle, Gwar, Dee Snider und DevilDriver aktiv. Morton spielt Gitarren der Firma Jackson Guitars. Zusammen mit seinem Bandkollegen Randy Blythe ist Morton in dem Dokumentarfilm Metal – A Headbanger’s Journey zu sehen.

DiskografieBearbeiten

mit Lamb of God

siehe Lamb of God/Diskografie

als Solokünstler

als Gastmusiker

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mark Morton in der Schweizer Hitparade
  2. Lamb Of God. laut.de, abgerufen am 16. Dezember 2018.
  3. Lamb of God. NARAS, abgerufen am 27. Juli 2018 (englisch).
  4. Joe DiVita: 50 Most Important Metal Bands in the 21st Century. Loudwire, abgerufen am 3. November 2017 (englisch).
  5. a b LAMB OF GOD Guitarist MARK MORTON To Release 'Anesthetic' Solo Album. Blabbermouth.net, abgerufen am 16. Dezember 2018 (englisch).
  6. Graham Hartmann: Lamb of God Guitarist Mark Morton Announces Solo Album. Loudwire, abgerufen am 16. Dezember 2018 (englisch).
  7. LAMB OF GOD's MARK MORTON Recruits BAD WOLVES, SONS OF TEXAS, WINDS OF PLAGUE Members For Solo Tour. Blabbermouth.net, abgerufen am 11. Februar 2019 (englisch).

WeblinksBearbeiten