Marieke Heimburger (geb. 25. März 1972 in Tokio) ist eine deutsche Literaturübersetzerin aus dem Englischen und dem Dänischen. Sie lebt in Tønder, Dänemark.

LebenBearbeiten

Nach dem Abitur 1991 in Oberursel (Taunus) studierte Heimburger von 1992 bis 1997 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Sie schloss das Studium als Diplom-Literaturübersetzerin ab, mit der weiteren Sprache Spanisch. Sie übersetzt freiberuflich Unterhaltungsromane, Kinder- und Jugendbücher sowie Sachbücher, mit den Schwerpunkten auf Frauenliteratur, Gegenwartsliteratur, Kriminalroman, Thriller und Chick lit. Umgangssprachliche Texte sieht sie als eine besondere Herausforderung an.

„Meine Kernkompetenz ist das Übersetzen von Literatur aus dem Englischen und Dänischen ins Deutsche, aber ich übersetze auch Websites, Produktbeschreibungen, Werbetexte usw. Ich übersetze nicht Wort für Wort; ich übersetze die Botschaft des Textes in ein authentisches, anprechendes, nicht übersetzt klingendes Deutsch. Außerdem biete ich Lesungen und Vorträge an (zu den Themen Sprache, Übersetzung im Allgemeinen, den von mir übersetzten Büchern im Besonderen) und kann solche moderieren und Workshops leiten... Aus (einem persönlichen) Grund kann ich auch zu den Themen Kinder mit Behinderung, alternative Kommunikation, Verlust und Trauer etwas beitragen.“

Heimburger auf LinkedIn

Heimburger ist seit 2017 Vorstandsmitglied im Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke, VdÜ, nachdem sie seit 2013 in dessen Honorarkommission mitgewirkt hatte. Die Weltlesebühne Berlin und die BücherFrauen gehören ebenfalls zu ihren Arbeitsfeldern.

Im Juni 2017 sprach Heimburger in Aabenraa über ihre Tätigkeit als Kandidatin für die Schleswigsche Partei.

Übersetzungen (Auswahl)Bearbeiten

Eigene Übertragungen
  • Sara Blædel: Der Pfad des Todes. Kriminalroman. (Dodesporet) Piper, München 2015
  • Sara Blædel: Die vergessenen Mädchen. (De glemte piger) Piper, München 2014
  • Rowan Coleman: Im siebten Sommer. (Dearest Rose) Piper, München 2017
  • Rowan Coleman: Wolken wegschieben. Piper, München 2016
  • Rowan Coleman: Zwanzig Zeilen Liebe. Roman. Piper, München 2015
    • auf Tonträger: Stimmen Anne Weber, Merete Brettschneider, Achim Buch u. a. 605 min. Osterwold Audio bei Hörbuch Hamburg, 2015
  • Rowan Coleman: Einfach unvergesslich. (The memory book) Piper, München 2014
  • Sarah Harvey: Gib Pfötchen! Piper, München 2014
  • Sarah Harvey: Kannst du mir verzeihen? Piper, München 2013
  • Sarah Harvey: Bitte nicht füttern! Piper, München 2013
  • Sarah Harvey: Wiedersehen in Stormy Meadows. Piper, München 2012
  • Sarah Harvey: Der Apfel fällt nicht weit vom Mann. Piper, München 2012
  • Sarah Harvey: Kann ich den umtauschen? Piper, München 2011
  • Sarah Harvey: Das Rosenhaus. Piper, München 2011
  • Sparkle Hayter: Mord im Chelsea Hotel. Goldmann, München 2000
  • Carolyn Jess-Cooke: Tagebuch eines Engels. Piper, München 2010
  • Søren Jessen: God Game. Thienemann, Stuttgart 2012
  • Sophie Kinsella: Die Schnäppchenjägerin. Goldmann Verlag, München 2005; später als Shopaholic. Die Schnäppchenjägerin.
  • Sophie Kinsella: Fast geschenkt. Goldmann, München
  • Sophie Kinsella: Hochzeit zu verschenken. Goldmann, München
  • Sophie Kinsella: Vom Umtausch ausgeschlossen. Goldmann, München 2001
  • Jen Lin-Liu: Nudeln für das Volk. Eine kulinarische Entdeckungsreise in 27 Gerichten und 3 Beilagen. Droemer, München 2009
  • Sally McGrane: Moskau um Mitternacht. Europa Verlag, Berlin 2016
  • Alice Pung: Ungeschliffener Diamant. Edition fünf, Gräfelfing 2012
  • Tess Stimson: Bettenbörse. Rowohlt, Reinbek 2009
  • Tess Stimson: In guten wie in schlechten Zeiten. Rowohlt 2010
  • Marcia Willet: Der Ruf der Amsel. Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2009, 1. Aufl. der überarb. Neuausg.
  • Marcia Willet: Die Mühle am Fluss. Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2005
  • Marcia Willet: Zeit der Verheißung. Bastei Lübbe, Bergisch Gladbach 2002
  • Marcia Willet: Kommt ein Vogel geflogen ... Rowohlt, Reinbek 2000 (später udT: Zeit der Vergebung)
  • Marcia Willet: Hatties Mühle. Rowohlt, Reinbek 1999
  • Marcia Willet: Wo die Liebe wohnt. Rowohlt, Reinbek 1998
Mit-Übersetzerin von
Autorin
  • Rote-Mirabellen-Oscar-Gedenk-Marmelade in: Marie-Thérèse Schins, Joachim Huber Hgg.: Du bist noch da. Ein Erinnerungsalbum. Walter Verlag, Olten 2010, S. 91–99
  • Wege zum Literaturübersetzen, in Katrin Harlaß Hg., Handbuch literarisches Übersetzen. BdÜ-Fachverlag, Berlin 2015 ISBN 9783938430675 S. 16–26 Leseprobe (=Inhaltsverzeichnis)
  • Veranstaltungsbericht: Fachseminar zu Thema "Übersetzung in Dänemark", Kopenhagen, November 2015, in Übersetzen, Zs. des VdÜ, 1, 2016 ISSN 1868-6583 S. 13f. online

WeblinksBearbeiten