Marco Coll

kolumbianischer Fußballspieler
In diesem Artikel fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biografie fehlt weitgehend; die Infobox enthält Material dafür.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Marco Tulio Coll Tesillo (* 23. August 1935 in Barranquilla; † 5. Juni 2017 ebenda) war ein kolumbianischer Fußballnationalspieler. Er war der Schütze des einzigen „olympischen Tores“ in der Geschichte der bisherigen Fußball-Weltmeisterschaften, und zwar in Chile 1962.[1] Dies brachte ihm den Spitznamen ’El Olímpico‘ ein.

Marco Coll
Personalia
Name Marco Tulio Coll Tesillo
Geburtstag 23. August 1935
Geburtsort BarranquillaKolumbien
Sterbedatum 5. Juni 2017
Sterbeort Barranquilla, Kolumbien
Größe 168 cm
Position Mittelfeldspieler
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1952–1955 Sporting Club de Barranquilla 20 0(0)
1955 Independiente Medellín 01 00
1956 CA Platense 0
1956–1959 Deportes Tolima s. u.
1960 Atlético Bucaramanga 63 (12)
1960–1964 América de Cali 113 (24)
1964–1965 CD Irapuato 0
1965–1969 Deportes Tolima 222 (44)
1969–1971 Atlético Junior 14 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
0 Kolumbien 11 0(5)
Stationen als Trainer
Jahre Station
0 Atlántico Junior
0 Deportes Tolima
(Provinzauswahl) selecciones Atlántico
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Mai 2019

2 Stand: 1. Mai 2019

FamilieBearbeiten

Sein Vater, Elías Coll Tara, war Schiedsrichter und leitete am 15. August 1948 das erste offizielle kolumbianische Profifußballspiel und war außerdem der erste kolumbianische FIFA-Schiedsrichter. Ein Sohn von Marco Coll – Mario Alberto Coll – spielte ebenfalls bei Deportes Tolima und in der kolumbianischen Fußball-Nationalmannschaft.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Marco Coll siempre creyó que su gol olímpico fue de Dios“ eltiempo.com, abgerufen 30. April 2019 (spanisch).