Hauptmenü öffnen

Marc Fosset

französischer Jazzgitarrist

Marc Fosset (* 17. Mai 1949 in Paris) ist ein französischer Jazzgitarrist.

Leben und WirkenBearbeiten

Der Linkshänder Fosset ist Autodidakt. Er beschloss Gitarrist zu werden, nachdem er den Begleiter von Yves Montand Didi Duprat hörte. In Puces hörte er außerdem Zigeuner-Gitarristen, die ihm den Stil von Django Reinhardt näher brachten. Er begann als Begleiter zahlreicher Jazz- und Bluesmusiker (zusammen mit dem Saxophonisten Michel de Villers) im Club „Trois Mailletz“ in Paris, u. a. Michel Roques, Sonny Criss, Bill Coleman, Memphis Slim, Ted Curson und Robert Guérin. Danach war er in der Band Magma und in Gruppen von René Urtreger und Claude Guilhot. 1976 gründete er ein Trio mit Patrice Galas und Franco Manzecchi, aus deren Zusammenarbeit im Jahre 1978 die Platte Organ auf "Open Records" resultierte. Bekannt wurde er durch sein 1977 gegründetes Duo mit Patrice Caratini, mit denen er auch u. a. Martial Solal, Maurice Vander, Marcel Azzola und den Perkussionisten Michel Delaporte begleitete bzw. im Trio spielte. Er ging auch in den 1980er und 1990er Jahren auf weltweite Tournee mit Stéphane Grappelli (Album Looking at You, JMS 2000) und spielte dann mit Florence Fourcade und Florin Niculescu.

WeblinksBearbeiten