Marc Bureau

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Marc Bureau Eishockeyspieler
Geburtsdatum 19. Mai 1966
Geburtsort Trois-Rivières, Québec, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 92 kg
Position Center
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1983–1985 Saguenéens de Chicoutimi
1985 Bisons de Granby
1985–1986 Saguenéens de Chicoutimi
1986–1987 Chevaliers de Longueuil
1987–1991 Salt Lake Golden Eagles
1991–1992 Minnesota North Stars
1992–1995 Tampa Bay Lightning
1995–1998 Canadiens de Montréal
1998–2000 Philadelphia Flyers
2000 Calgary Flames
2000–2001 Saint John Flames

Marc Joseph Denis Bureau (* 19. Mai 1966 in Trois-Rivières, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -scout, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 1983 und 2001 unter anderem 617 Spiele für die Calgary Flames, Minnesota North Stars, Tampa Bay Lightning, Canadiens de Montréal und Philadelphia Flyers in der National Hockey League (NHL) auf der Position des Centers bestritten hat. Seinen größten Karriereerfolg feierte Bureau jedoch in Diensten der Salt Lake Golden Eagles mit dem Gewinn des Turner Cups der International Hockey League im Jahr 1988.

KarriereBearbeiten

Bureau verbrachte seine Juniorenzeit zwischen 1983 und 1987 über vier Jahre in der Ligue de hockey junior majeur du Québec (LHJMQ). Dort absolvierte der Angreifer zunächst eineinhalb Jahre im Trikot der Saguenéens de Chicoutimi, ehe er im Verlauf der Saison 1984/85 zum Ligakonkurrenten Bisons de Granby transferiert wurde. Im Trikot der Bisons gelang Bureau am Saisonende der Sprung ins Third All-Star Team der Liga. Dennoch kehrte er noch im selben Kalenderjahr in der folgenden Spielzeit zu den Saguenéens de Chicoutimi zurück. Die Saison 1986/87 bestritt der Stürmer schließlich im Trikot der Chevaliers de Longueuil, mit denen er zum Ende seiner Juniorenkarriere die Meisterschaft der LHJMQ in Form der Coupe du Président gewann. Daran hatte er mit 37 Scorerpunkten in 20 Playoff-Spielen maßgeblichen Anteil. In Folge der Meisterschaft nahm er mit der Mannschaft am Memorial Cup teil, ehe er ungedraftet in den Profibereich wechselte.

Im Mai 1987 sicherten sich die Calgary Flames aus der National Hockey League (NHL) Bureaus Dienste. Deren damaliger Manager Cliff Fletcher hatte den Franko-Kanadier für die folgenden Jahre für das Farmteam Salt Lake Golden Eagles aus der International Hockey League (IHL) eingeplant.[1] Mit den Golden Eagles sicherte sich der Rookie in seiner ersten Profisaison den Turner Cup. In den drei folgenden Spielzeiten war Bureau ebenfalls fester Bestandteil des Kaders der Salt Lake Golden Eagles und erreichte in zwei Spieljahren mindestens 40 Tore sowie die zweimalige Berufung in eines der All-Star-Teams. Bis zu seinem Transfer zu den Minnesota North Stars im März 1991 im Tausch für ein Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 1991 hatte der Mittelstürmer aufgrund der Qualität des Flames-Kaders auf der Center-Position mit Joe Nieuwendyk, Joel Otto und Jim Peplinski lediglich zehn NHL-Einsätze absolviert. Erst im Trikot der North Stars entwickelte sich Bureau zum einem NHL-Stammspieler und erreichte mit diesen die Finalspiele der Stanley-Cup-Playoffs 1991. Aufgrund von Verletzungen absolvierte er in der Saison 1991/92 nur 46 Spiele für Minnesota. Kurz nach dem Beginn der Spielzeit 1992/93 gelangte er über die Waiver-Liste zu den neu gegründeten Tampa Bay Lightning, die in ihre erste NHL-Saison gingen. Bureau wurde dort in den folgenden drei Jahren heimisch, ehe ihn ein erneutes Transfergeschäft Ende Juni 1995 zu den Canadiens de Montréal in seine Heimatprovinz Québec führte. Das franko-kanadische Franchise gab dafür den erfahrenen Brian Bellows an die Lightning ab.

In Montréal blieb Bureau ebenfalls drei Spielzeiten lang und füllte – wie bei seinen drei vorherigen NHL-Stationen – die Position eines defensiv orientierten Stürmers aus. Im Sommer 1998 wechselte er als Free Agent zu den ambitionierten Philadelphia Flyers, die ihn im März 2000 für Travis Brigley und ein Sechstrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2001 wieder an seinen Ex-Klub aus Calgary abgaben. Für die Flames absolvierte er bis zum Saisonende der Millenniumssaison seine letzten neun von 617 NHL-Spielen. Aufgrund einer im Oktober 2000 während eines Trainings erlittenen Rückenverletzung bestritt er in seiner letzten Profisaison lediglich 17 Partien für das Farmteam Saint John Flames in der American Hockey League (AHL). Nach seinem Karriereende war Bureau zwischen 2011 und 2014 drei Spielzeiten lang als Scout der Cape Breton Screaming Eagles in der LHJMQ tätig.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

  • 1990 IHL Second All-Star Team
  • 1991 IHL Second All-Star Team

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1983/84 Saguenéens de Chicoutimi LHJMQ 56 6 16 22 14
1984/85 Saguenéens de Chicoutimi LHJMQ 41 30 25 55 15
1984/85 Bisons de Granby LHJMQ 27 20 45 65 14
1985/86 Bisons de Granby LHJMQ 19 6 17 23 36
1985/86 Saguenéens de Chicoutimi LHJMQ 44 30 45 75 33 9 3 7 10 10
1986/87 Chevaliers de Longueuil LHJMQ 66 54 58 112 68 20 17 20 37 12
1987 Chevaliers de Longueuil Memorial Cup 5 1 2 3 4
1987/88 Salt Lake Golden Eagles IHL 69 7 20 27 86 7 0 3 3 8
1988/89 Salt Lake Golden Eagles IHL 76 28 36 64 119 14 7 5 12 31
1989/90 Salt Lake Golden Eagles IHL 67 43 48 91 173 11 4 8 12 45
1989/90 Calgary Flames NHL 5 0 0 0 4
1990/91 Salt Lake Golden Eagles IHL 54 40 48 88 101
1990/91 Calgary Flames NHL 5 0 0 0 2
1990/91 Minnesota North Stars NHL 9 0 6 6 4 23 3 2 5 20
1991/92 Minnesota North Stars NHL 46 6 4 10 50 5 0 0 0 14
1991/92 Kalamazoo Wings IHL 7 2 8 10 2
1992/93 Tampa Bay Lightning NHL 63 10 21 31 111
1993/94 Tampa Bay Lightning NHL 75 8 7 15 30
1994/95 Tampa Bay Lightning NHL 48 2 12 14 30
1995/96 Canadiens de Montréal NHL 65 3 7 10 46 6 1 1 2 4
1996/97 Canadiens de Montréal NHL 43 6 9 15 16
1997/98 Canadiens de Montréal NHL 74 13 6 19 12 10 1 2 3 6
1998/99 Philadelphia Flyers NHL 71 4 6 10 10 6 0 2 2 2
1999/00 Philadelphia Flyers NHL 54 2 2 4 10
1999/00 Calgary Flames NHL 9 1 3 4 2
2000/01 Saint John Flames AHL 17 4 7 11 13
LHJMQ gesamt 253 146 206 352 180 29 20 27 47 22
IHL gesamt 275 120 160 280 481 32 11 16 27 39
NHL gesamt 567 55 83 138 327 50 5 7 12 46

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Joe Pelletier: Greatest Hockey Legends.com: Marc Bureau. greatesthockeylegends.com, 6. Februar 2016, abgerufen am 8. Juli 2019 (englisch).