Hauptmenü öffnen

Madison Lintz

US-amerikanische Schauspielerin
Lintz beim Spooky Empire’s Ultimate Horror Weekend im Oktober 2014 in Orlando, Florida

Madison Lintz (* 11. Mai 1999 in Atlanta, Georgia)[1] ist eine US-amerikanische Schauspielerin. International bekannt wurde sie vor allem durch ihre Mitwirkung in den Fernsehserien The Walking Dead und Bosch.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Madison Lintz ist die jüngere Schwester der Schauspielerin Mackenzie Lintz. Sie begann ihre Karriere im Alter von sechs Jahren mit Werbespots.[2] Ihr Spielfilmdebüt gab sie im Jahr 2012 an der Seite von Judy Greer in dem US-amerikanischen Fernsehfilm American Judy. Im Jahr 2010 übernahm sie für acht Episoden die Rolle der Sophia Peletier in der erfolgreichen Fernsehserie The Walking Dead, wo auch ihre beiden Brüder Macsen und Matt Lintz jeweils die Rolle des kleinen sowie des Teenagers Henry spielten. Des Weiteren wurde sie für eine kleine Rolle in einer Episode der Fernsehserie Nashville engagiert. Ebenfalls im Jahr 2012 übernahm sie eine Rolle im Mystery-Thriller After. In der Filmkomödie Die Bestimmer – Kinder haften für ihre Eltern ist sie neben Billy Crystal und Bette Midler zu sehen.

Im Jahr 2015 übernahm sie in der US-amerikanischen Amazon-Studios-Produktion Bosch die Rolle von Boschs Tochter Maddie.[3] 2018 ist sie zudem im Horror-Thriller Tell Me Your Name zu sehen, der am 21. April 2018 auf dem Atlanta Film Festival gezeigt worden ist.[4][5]

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Madison Lintz Bio. famousbirthdays.com. Abgerufen am 9. Juni 2015.
  2. AMC: Madison Lintz as Sophia Peletier. In: web.archive.org - amctv.com. 7. Februar 2013, abgerufen am 15. April 2018 (englisch).
  3. Denise Petski: Madison Lintz Upped To Regular On ‘Bosch’; Dre Davis Joins ‘Pretty Little Liars’. In: deadline.com. 25. März 2015, abgerufen am 15. April 2018 (englisch).
  4. Jeff Sneider: 'Ted 2's' Jessica Barth, 'Kyle X/Y's' Matt Dallas to Star in Horror Movie 'Tell Me Your Name' (Exclusive). In: thewrap.com. 3. April 2015, abgerufen am 15. April 2018 (englisch).
  5. Atlanta Film Festival: Tell Me Your Name. In: atlantafilmfestival.com. Abgerufen am 15. April 2018 (englisch).