Luis Manuel Seijas

venezolanischer Fußballspieler

Luis Manuel Seijas Gunther (* 23. Juni 1986 in Valencia, Venezuela) ist ein venezolanischer Fußballnationalspieler, der aber auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Er spielt im Mittelfeld vorrangig als linker Außenmittelfeldspieler.

Luis Manuel Seijas
Personalia
Voller Name Luis Manuel Seijas Gunther
Geburtstag 23. Juni 1986
Geburtsort ValenciaVenezuela
Größe 178 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2004 FC Caracas
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2005 FC Caracas ? 0(?)
2006–2007 CA Banfield 4 0(0)
2007 Deportivo Táchira FC 16 0(4)
2008–2011 Independiente Santa Fe 102 (13)
2011–2013 Standard Lüttich 46 0(6)
2013 Deportivo Quito 6 0(0)
2014–2016 Independiente Santa Fe 66 (13)
2016–2018 SC Internacional 19 0(4)
2017 → Chapecoense (Leihe) 18 0(0)
2018– Independiente Santa Fe 34 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006– Venezuela 70 0(2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2019

2 Stand: 28. Juni 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Luis Manuel Seijas spielte in seiner Jugend in den Jugendmannschaften des venezolanischen Erstligavereins FC Caracas, bevor er im Alter von achtzehn Jahren den Sprung in den Kader der Ersten Mannschaft schaffte. Er verließ den Klub jedoch schon Anfang 2006 und wechselte zum argentinischen Erstligisten CA Banfield, wo er jedoch in eineinhalb Jahren nur zu vier Einsätzen kam. Daher wechselte er im Sommer 2007 zurück in seine Heimat zu Deportivo Táchira FC. Dort wurde er auf Anhieb Stammspieler, wechselte jedoch nach einem halben Jahr schon wieder ins Ausland, diesmal nach Kolumbien zum Erstligisten Independiente Santa Fe. Auch dort etablierte er sich als Stammspieler und bestritt mehr als hundert Spiele. Im Sommer 2011 wechselte Seijas nach Europa und unterschrieb beim belgischen Erstligisten Standard Lüttich; die Wallonen bezahlten eine Ablösesumme von 500.000 Euro. Dort konnte er sich ab dem 6. Spieltag in der Mannschaft etablieren.

Mitte 2013 verließ er Lüttich und wechselte zu Deportivo Quito nach Ecuador. Anfang 2014 kehrte er zu Independiente Santa Fe zurück, wo er bis Mitte 2016 blieb und im Jahr 2014 die kolumbianische Meisterschaft gewinnen konnte. Von Mitte 2016 an spielte Seijas in Porto Alegre beim SC Internacional. Im Jahr 2017 wurde er für ein halbes Jahr an Chapecoense ausgeliehen. Seit Mitte 2018 läuft er wieder für Independiente auf.

NationalmannschaftBearbeiten

Luis Manuel Seijas wurde schon im Alter von zwanzig Jahren für die venezolanische Nationalmannschaft nominiert und gehört seit 2006 durchgängig zum Kader der Mannschaft. 2011 nahm er mit Venezuela an der Copa América teil und belegte den vierten Platz.

PrivatesBearbeiten

Luis Manuel Seijas ist der Sohn einer deutschstämmigen Mutter und besitzt daher auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Sein Bruder Luis Roberto Seijas (* 1989) ist ebenfalls Fußballprofi.

WeblinksBearbeiten