Hauptmenü öffnen

Luís Romano de Madeira Melo

kap-verdischer Schriftsteller, Folklorist und Poet

Luís Romano de Madeira Melo (* 10. Juni 1922 auf der Insel Santo Antão; † 22. Januar 2010, Brasilien) war ein kap-verdischer Schriftsteller, Folklorist und Poet.[1]

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Er arbeitete als Kohlebergmann, Salzarbeiter, Tischler und als Staatsbeamter und lebte ab 1962 in Brasilien. Seine Werke schreibt er teils in Portugiesisch und im Kreol von Santo Antão. Er bevorzugt es seine Muttersprache als 'Kapverdische Sprache' zu bezeichnen.

SchriftenBearbeiten

  • Famintos (1962, Roman in Portugiesisch)
  • Clima (1963): Poeme in Portugiesisch, Kreol und Französisch
  • Cabo-Verde: Renascença de uma civilização no Atlântico médio (1967) : Sammlung von Poemen und Kurzgeschichten in Portugiesisch und der kreolischen Sprache von Santo Antão.
  • Negrume/Lzimparin (1973) : Kurzgeschichten im Kreol von Santo Antão mit portugiesischer Übersetzung.
  • Cem Anos de Literatura Caboverdiana, 1985
  • Ilha (1991: Lusoverdianische Geschichten aus Europafrica und Brasilamerica; Portugiesisch und teilweise Kreol)
  • Kriolanda - Estigmas, 1999, São Vicente
  • Kabverd Civilização e Cultura, 2000, Rio de Janeiro
Kurzgeschichten im Kreol von Santo Antão
  • Nho Zidôr (in 'Ilha'), Pasaport Kabverd (in 'Ilha'), Daluz (in 'Negrume'), Tánha (in 'Negrume'), Destino (in 'Negrume'), Estórias de Tipêde i Tilôbe (in 'Cabo Verde-Renascença de uma civilização ...')

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Luís Romano morreu hoje no Brasil (Memento des Originals vom 3. März 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/asemana.publ.cv

WeblinksBearbeiten