Lothar Strehlau

deutscher Fußballtrainer

Lothar Strehlau (* 14. Oktober 1944) ist ein ehemaliger deutscher Fußballtrainer.

Karriere als TrainerBearbeiten

Nach der Entlassung von Horst Franz beim KSC Ende Januar 1983 musste ein neuer Übungsleiter für das Team gefunden werden. Namhafte Trainer wie Friedel Rausch, Rudi Gutendorf und Max Merkel lehnten Angebote ab, daher sollte Co-Trainer Strehlau die Mannschaft bis Saisonende übernehmen. Der damalige Kultusminister Gerhard Mayer-Vorfelder versicherte ihm, dass er danach seine Stelle im Schuldienst wieder antreten könne.[1] Die Mannschaft stieg zu Saisonende ab.

SonstigesBearbeiten

Von 1965 bis 2009 war Strehlau Sportlehrer an der Hauptschule Durmersheim.[2] Heute betreibt er eine Fußballschule.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eigentlich lebensfähig. In: Der Spiegel. Nr. 8, 1983 (online).
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/k654.ims-firmen.de