London Critics’ Circle Film Award/Attenborough Award

Von 1992 bis 2011 wurden bei den London Critics’ Circle Film Awards herausragende Regiearbeiten mit dem Attenborough Award geehrt. Seit 2012 wird der beste britische Film mit der Auszeichnung prämiert.

Anmerkung: Die Preisverleihung bezieht sich immer auf Filme des vergangenen Jahres, Preisträger von 2012 wurden also für ihre Leistungen von 2011 ausgezeichnet.

PreisträgerBearbeiten

Mike Leigh war viermal mit seinen Filmen erfolgreich, James Ivory zweimal.

Beste Regie (1992–2011)Bearbeiten

Jahr Preisträger Film
1992 Mike Leigh Life is Sweet
1993 James Ivory Wiedersehen in Howards End (Howards End)
1994 James Ivory Was vom Tage übrig blieb (The Remains of the Day)
1995 Mike Newell Vier Hochzeiten und ein Todesfall (Four Weddings and a Funeral)
1996 Nicholas Hytner King George – Ein Königreich für mehr Verstand (The Madness of King George)
1997 Mike Leigh Lügen und Geheimnisse (Secrets & Lies)
1998 Peter Cattaneo Ganz oder gar nicht (The Full Monty)
1999 Guy Ritchie Bube, Dame, König, grAs (Lock, Stock & Two Smoking Barrels)
2000 Damien O’Donnell East is East
2001 Stephen Daldry Billy Elliot – I Will Dance
2002 Robert Altman Gosford Park
2003 Mike Leigh All or Nothing
2004 Peter Mullan Die unbarmherzigen Schwestern (The Magdalene Sisters)
2005 Mike Leigh Vera Drake
2006 Fernando Meirelles Der ewige Gärtner (The Constant Gardener)
2007 Stephen Frears Die Queen (The Queen)
2008 Anton Corbijn Control
2009 Danny Boyle Slumdog Millionär
2010 Andrea Arnold Fish Tank
2011 Tom Hooper The King’s Speech

Bester britischer Film (seit 2012)Bearbeiten

Jahr Preisträger Regie
2012 We Need to Talk About Kevin Lynne Ramsay
2013 Berberian Sound Studio Peter Strickland
2014 The Selfish Giant Clio Barnard
2015 Under the Skin Jonathan Glazer
2016 45 Years Andrew Haigh
2017 I, Daniel Blake Ken Loach
2018 Dunkirk Christopher Nolan
2019 The Favourite – Intrigen und Irrsinn Giorgos Lanthimos
2020 The Souvenir Joanna Hogg