London City Royals

London City Royals
Gegründet 2018
Auflösung 24. Januar 2020
Halle Crystal Palace Centre
Homepage https://londoncityroyals.com
Trainer
Liga British Basketball League (BBL)

Die London City Royals waren eine Basketballmannschaft aus der britischen Hauptstadt London.

GeschichteBearbeiten

Die Mannschaft wurde im Frühsommer 2018 vom Unternehmen ABC Basketball Limited gegründet.[1] ABC Basketball Limited war zuvor im Mai 2018 von Jon Sawyer, Robert Hayden und Nhamo Martin Shire ins Leben gerufen worden.[2] Die Mannschaft sah sich in der Tradition der London Towers und von Crystal Palace, die ebenfalls ihre Heimstätte im Crystal Palace Centre im Süden Londons hatten.[1]

Zur Saison 2018/19 erhielten die City Royals einen Startplatz in der British Basketball League, als erster Cheftrainer der Vereinsgeschichte wurde im Juli 2018 der ehemalige englische Nationalspieler Jay Williams eingestellt.[3] In ihrem ersten Jahr gewann die Mannschaft den Wettbewerb BBL Trophy. Im September 2018 kam Tony Garbelotto als Berater zum Stab hinzu.[4] Als Trainer für die Saison 2019/20 wurde Lloyd Gardner verpflichtet.[5] Am 24. Januar 2020 wurde die Mannschaft aus finanziellen Gründen während der laufenden Saison aus dem Spielbetrieb zurückgezogen.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b London City Royals join British Basketball League. In: London City Royals. (londoncityroyals.com [abgerufen am 2. November 2018]).
  2. ABC BASKETBALL LIMITED - Officers (free information from Companies House). Abgerufen am 2. November 2018 (englisch).
  3. Jay Williams named London City Royals head coach. In: London City Royals. (londoncityroyals.com [abgerufen am 2. November 2018]).
  4. Tony Garbelotto joins Royals as consultant. In: London City Royals. (londoncityroyals.com [abgerufen am 2. November 2018]).
  5. London City Royals: Meet the team | London City Royals. Abgerufen am 17. Februar 2020 (amerikanisches Englisch).
  6. Royals withdraw from the BBL. In: British Basketball League. 24. Januar 2020, abgerufen am 17. Februar 2020.