Lola Kirke

US-amerikanische Bühnenschauspielerin
Lola Kirke

Lola Clementine C. Kirke (* 27. September 1990 in Westminster, London) ist eine britisch-amerikanische Schauspielerin, die bekannt ist für ihre Rollen in Gone Girl, Mozart in the Jungle[1] und The Leftovers.[2][3]

LebenBearbeiten

Kirke wuchs seit ihrem fünften Lebensjahr in New York auf.[4][5][6] Sie ist die Tochter von Simon Kirke, dem ehemaligen Schlagzeuger der Rockbands Bad Company und Free.[7] Ihre Mutter ist Lorraine Kirke (geborene Dellal), die Besitzerin von Geminola,[7] einer New Yorker Vintageboutique, die zahlreiche Outfits für die Serie Sex and the City stellte.[8][9]

Ihr Vater hat englisch-schottische Wurzeln.[10] Ihr Großvater mütterlicherseits, Jack Dellal, war ein britischer Geschäftsmann israelisch-jüdischer Herkunft und ihre Großmutter mütterlicherseits Israeli.[11] Kirke hat zwei Schwestern, Jemima und Domino. Sie ist die Cousine des Kurators Alexander Dellal und des Models Alice Dellal.

Kirke schloss 2012 ihr Studium am Bard College ab.[5]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Filme

  • 2011: Und trotzdem ist es meine Familie (Another Happy Day)
  • 2012: My Rifle, My Baby, and Me (Kurzfilm, auch Buch und Regie)
  • 2013: Die Poetin (Flores Raras)
  • 2014: Gone Girl – Das perfekte Opfer (Gone Girl)
  • 2014: Free the Nipple
  • 2014: Cor Childe (Kurzfilm)
  • 2015: Song One
  • 2015: Mistress America
  • 2016: AWOL
  • 2016: Fallen – Engelsnacht (Fallen)
  • 2017: Gemini
  • 2017: Barry Seal: Only in America (American Made)
  • 2017: Active Adults
  • 2018: Untogether
  • 2018: Viper Club
  • 2018: Love-40 (Kurzfilm)
  • 2019: Dreamland
  • 2019: American Woman
  • 2020: Lost Girls

Serien

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lola Kirke Talks MOZART IN THE JUNGLE, the Amazon Pilot Process, Mixing High and Low Culture, Working With David Fincher On GONE GIRL, and More. In: Collider, 12. Dezember 2014. Abgerufen im 29. Dezember 2014. 
  2. Downtown Girl Lola Kirke Helps Free the Nipple. In: i-D magazine, 4. Dezember 2014. Abgerufen im 29. Dezember 2014. 
  3. Girl You Need to Know: Lola Kirke. In: Yahoo! Style, 15. Dezember 2014. Abgerufen im 29. Dezember 2014. 
  4. James Rickman: Welcome to the Jungle – Lola Kirle (Yes, Jemima’s Sis) is on the Verge of Breaking Out. In: Paper, 20. Mai 2014. Abgerufen im 29. Dezember 2014. 
  5. a b Lola Kirke: No Sisterly Shadow. In: The New York Times, 19. September 2014. Abgerufen im 29. Dezember 2014. 
  6. Jemima Kirke. In: Jemima Kirke. 24. Juni 2012. Archiviert vom Original am 5. Juni 2012.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jkirke.com Abgerufen am 24. Juni 2012.
  7. a b Lorraine Kirke on Red Wedding Dresses, Dressing Her Daughter Jemima on Girls. In: New York, 4. Februar 2013. Abgerufen im 29. Dezember 2014. 
  8. Julia Rubin: Exclusive! Jemima Kirke and Her Stylish Sisters Model for Their Mom’s Store. In: Teen Vogue. Abgerufen im 29. Dezember 2014. 
  9. Geminola. Archiviert vom Original am 27. Februar 2012.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.geminola.com Abgerufen am 6. Mai 2012.
  10. Jemima Kirke – EthniCelebs – Celebrity Ethnicity |What Nationality Background Ancestry Race. Ethnicelebs.com. Abgerufen am 25. August 2014.
  11. Jews in the News: Jews Rock Hall of Fame, A Minyan of Marvel Heroes (Memento des Originals vom 11. Dezember 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/letmypeoplegrow.org.