Hauptmenü öffnen

Liste von Diplomaten im Großen Nordischen Krieg

Wikimedia-Liste

Die Liste von Diplomaten im Großen Nordischen Krieg enthält Gesandte von Kriegsteilnehmern mit diplomatischen Auftrag im Krieg von 1700 bis 1721.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Gesandten nach StaatBearbeiten

DänemarkBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
  Christian Detlev von Reventlow * 21. oder 26. Juni 1671 in Hadersleben (Nordschleswig); † 1. Oktober 1738 in Tølløse auf der Insel Seeland Gesandter

GroßbritannienBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
  John Carteret, 2. Earl Granville * 22. April 1690 in Westminster, London; † 2. Januar 1763 in Bath, Somerset Botschafter in Stockholm ab 1719
Robert Jackson * 1679 oder 1680 in Stockholm; † 1739 Geheimer Rat, Botschafter in Stockholm 1707–1717
James Jefferyes * 1679 oder 1680 in Stockholm; † 1739 Geheimer Rat, Botschafter
Charles Whitworth (1675–1725) Britischer Gesandter in Preußen von 1716–1722

HannoverBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
  Andreas Gottlieb von Bernstorff * 2. März 1649 in Ratzeburg; † 6. Juli 1726 in Gartow Geheimer Rat
  Friedrich Wilhelm von Görtz * 15. Juni 1647 in Schlitz; † 26. September 1728 in Hannover Geheimer Rat und Kammerpräsident
J. W. Heusch (geb. um 1652) Kriegsrat
Friedrich Christian Weber † 1739 Gesandter am Petersburger Hof seit 1714

Holstein GottorpBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
  Henning Friedrich von Bassewitz * 17. November 1680 in Dalwitz; † 1. Januar 1749 in Prebberede Herzoglich Holstein-Gottorpscher Präsident des Geheimen Rates
Johann Ludwig von Pincier * 1. August 1660 in Lübeck; † 5. Oktober 1730 ebenda herzoglicher und später königlich dänischer Amtmann, Geheimer Rat im Hochstift Lübeck
  Magnus von Wedderkop * 26. Oktober 1637 in Husum; † 16. Januar 1721 in Hamburg Rat am Gottorfer Hof

PolenBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
Thomas Działyński * 1656, † 25. Juni 1714 in Łąki Bratiańskie

PreußenBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
Louis Frederick Bonet (1670–1761) Preußischer Gesandter in Großbritannien von 1712–1719
Johann Christoph Julius Ernst von Wallenrodt (1670–1727) Preußischer Gesandter in Großbritannien von 1719–1726
Karl Friedrich von Schlippenbach * 7. September 1658 in Stettin; † 9. Januar 1723 in Kolberg Gesandter
  Heinrich Rüdiger von Ilgen * 30. September 1654 in Petershagen; † 6. Dezember 1728 in Britz Kabinettsminister des auswärtigen Departements
Achenbach Abgesandter am russischen Hof
  Friedrich Ernst zu Innhausen und Knyphausen * 11. August 1678; † 4. April 1731 Beispiel
Johann Georg von Keyserlingk * 1679; † 11. 12. 1711 Stolp (Pomm.) (auf einer Reise) 1705–11 preußischer Gesandter in Moskau

RusslandBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
  Jacob Daniel Bruce * 1669 in Moskau; † 30. April 1735 bei Moskau Gesandter
  Wassilli Lukitsch Dolgorukow * 1672; † 8. November 1739 Botschafter in Dänemark
Alexander Gawrilowitsch Golowkin 1689 – 1760 russischer Abgesandter in Preußen von 1711 bis 1727
  Gabriel Iwanowitsch Golowkin * 1660; † 1734 Gesandter, Kanzler und Präsident des Kollegiums für Auswärtige Angelegenheiten
  Boris Iwanowitsch Kurakin * 30. Juli 1676 in Moskau; † 28. Oktober 1727 in Paris Botschafter, Oberst der Garde und Kammerherr
Albrecht von der Lieth 1659 – 1718 russischer Abgesandter in Preußen von 1706 bis 1711
  Heinrich Johann Friedrich Ostermann * 9. Juni 1687 in Bochum; † 31. Mai 1747 in Berjosowo, Sibirien Geheimrat
  Pjotr Andrejewitsch Tolstoi * um 1646; † 1728 Gesandter

SachsenBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
Jost Friedrich von Arnstedt (1670–1711) Sächsischer Gesandter in Russland von 1700–1706
Martin von Frensdorf (1669–1736) Sächsischer Gesandter in Russland von 1718–1720
Albrecht von der Lieth (1659–1718) Sächsischer Gesandter in Preußen von 1717–1718
Johann Adolph von Loß (1690–1759) Sächsischer Gesandter in Russland von 1711–1718
  Graf Jacob Heinrich von Flemming * 3. März 1667 in Hoff, Hinterpommern; † 30. April 1728 in Wien Geheimer Rat und Kabinettsminister, Geheimer Kriegsrat
  Woldemar Freiherr von Löwendal * 25. September 1660; † 24. Juni 1740 in Dresden kursächsischer Oberhofmarschall und Kabinettsminister
  Ernst Christoph von Manteuffel * 1676 in Kerstin, Pommern; † 30. Januar 1749 in Leipzig kursächsischer Gesandter und Kabinettsminister
  Johann Reinhold von Patkul * Juli 1660 in Stockholm; † 11. Oktober 1707 beim Kloster Kasimierz bei Posen russischer Gesandter am sächsisch-polnischen Hof
Anton Albrecht Freiherr von Imhoff * 1653; † 1715 kursächsischer Kammerpräsident; Geheimrat; Oberberghauptmann und Friedensunterhändler; Kammerpräsident in Wolfenbüttel
Georg Ernst Pfingsten Referendar des Geheimen Kabinetts, Mitglied des Geheimen Konsiliums

SchwedenBearbeiten

Bild Name Lebensdaten Funktion
  Gustaf Cronhielm * 1664 in Stockholm, † 3. Juni 1737 Reichsrat, Präsident des Kanzleikollegiums
  Karl Gustav Düker * 1663 in Livland; † 3. Juli 1732 in Stockholm Reichsrat, Feldmarschall und Kriegsrat
Carl Gustaf von Friesendorff (* 1663; † 1715) Schwedischer Gesandter in Preußen von 1712–1715
  Magnus Julius De la Gardie * 14. April 1668 in Stockholm; † 28. April 1741 in Stockholm Reichsrat, Präsident im Kommerzkollegium
  Georg Heinrich von Görtz * 1668; † 19. Februar 1719 in Stockholm Bevollmächtigter Karls XII.
  Olof Hermelin * 1658 in Filipstad; † um 1709 oder 1712[1] vermutlich bei Moskau schwedischer Reichshistoriograph
Daniel Niklas von Höpken * 9. März 1669 in Bremen, † 26. April 1741 in Stockholm Etatssekretär
  Arvid Horn * 6. April 1664 in Vuorentaka, Finnland; † 17. April 1742 in Ekebyholm, Schweden Kanzleipräsident und Vorsitzender des Reichsrates von Schweden
  Johann von Lilienstedt * 14. Juni 1655 als Johann Paulinus in Björneborg; † 26. September 1732 in Divitz Reichsrat
  Carl Piper * 29. Juli 1647; † 29. Mai 1716 in Moskau Beispiel
Otto Reinhold Strömfelt * 15. Januar 1679; † 3. April 1746 Ombudsmann
Gustaf Adam Taube * 1. Dezember 1673; † 14. Oktober 1732 in Stockholm Reichsrat, Oberstatthalter in Stockholm
Mauritz Vellingk * 31. Oktober 1651 in Jaama in Ingermanland (heutiges Russland), † 10. Juli 1727 in Mjölby, Östergötlands län Beispiel

LiteraturBearbeiten

  • Daniel Legutke: Diplomatie als soziale Institution, Waxmann Verlag, 2010, Niederlande-Studien, Band 50, ISBN 978-3-8309-2383-1