Hauptmenü öffnen

Liste der höchsten Strafen gegen Banken

Wikimedia-Liste

In dieser Liste werden die höchsten Strafen gegen Banken, verhängt durch Strafverfolgungsbehörden und Finanz-Aufsichtsbehörden geführt. Die Liste ist unvollständig und nach der Höhe der Strafsumme vorsortiert.

Jahr Bank Land Anlass des Verfahrens Ausgang
2019 Barclays, RBS, Citigroup, JPMorgan MUFG EU (illegale) Absprachen beim Devisenhandel (Bankenkartell) Strafzahlung in Höhe von 210 Mio € (Barclays),

Strafzahlung in Höhe von 249 Mio € (RBS)

Strafzahlung in Höhe von 310 Mio € (Citigroup)

Strafzahlung in Höhe von 228 Mio € (JPMorgan)

Strafzahlung in Höhe von 69 Mio € (MUFG)[1]

2017 Deutsche Bank USA, UK Verwicklung in Geldwäsche und Steuerhinterziehung (Russischer Waschsalon) Strafzahlung in Höhe von 425 Millionen US-Dollar

Strafzahlung in Höhe von 163 Millionen britische Pfund

März 2014 Credit Suisse USA Vorwurf der Federal Housing Finance Agency (FHFA): Verkauf von verbrieften Immobilienkrediten (RMBS) im Volumen von rund 16,6 Milliarden Dollar an die staatlichen Immobilienfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac mit falschen Angaben zur Qualität der dahinterstehenden Kredite. Strafzahlung in Höhe von 885 Millionen Dollar[2][3]
Dezember 2013 Royal Bank of Scotland USA Jahrelange Umgehung von Außenhandelssanktionen gegen den Iran, Burma, Sudan und Kuba Strafzahlung in Höhe von 100 Millionen Dollar[2]
Dezember 2013 Deutsche Bank EU Manipulation des Libor Strafzahlung in Höhe von 725 Millionen Euro[4]
Dezember 2013 Deutsche Bank USA Manipulation des Libor Strafzahlung in Höhe von 1,9 Milliarden Dollar[5]
Dezember 2012 HSBC USA Geldwäsche in Zusammenhang mit Drogenhandel sowie Geldgebern des Terrorismus Strafzahlung in Höhe von 1,9 Milliarden Dollar[6]
September 2013 JPMorgan Chase US, UK Mängel bei den internen Kontrollen und falsche Angaben bei Transaktionen Strafzahlung in Höhe von 920 Millionen Dollar[7]
Dezember 2012 UBS USA, UK, Schweiz Jahrelange Manipulation des Libor 1,4 Milliarden Franken Strafe nach Vergleich[8]
Februar 2013 Royal Bank of Scotland US, UK Jahrelange Manipulation des Libor Strafzahlung in Höhe von 612 Millionen Dollar[9]
Dezember 2012 Standard Chartered USA Geldwäsche für iranische Kunden Strafzahlung in Höhe von 340 Millionen Dollar[10]
Juni 2012 Barclays Bank UK Jahrelange Manipulation des Londoner Interbanken-Zinssatz Libor Strafzahlung in Höhe von 290 Millionen Pfund[2]
Dezember 2011 Countrywide Financial (Tochterunternehmen der Bank of America) USA Anklage: Das Unternehmen soll von Bürgern schwarzer Hautfarbe höhere Zinsen verlangt haben als von Bürgern weißer Hautfarbe Einstellung des Verfahrens gegen eine Zahlung von 335 Millionen Dollar[11]
Oktober 2011 Citigroup USA Anklage wegen Betrugsvorwürfen der Börsenaufsicht SEC im Zusammenhang mit dem Verkauf von Hypothekenanleihen im Vorfeld der Finanzkrise Einstellung des Verfahrens gegen eine Zahlung von 285 Millionen US-Dollar[12]
September 2011 Credit Suisse Deutschland Anklage wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung in Deutschland Einstellung des Verfahrens gegen eine Zahlung von 150 Millionen Euro[13]
Mai 2011 UBS USA Auktionsbetrug bei US-Kommunalanleihen, Manipulation des Bieterprozesses zwischen 2001 und 2006 160 Millionen Dollar Strafzahlung[2]
Februar 2011 Deutsche Bank Südkorea Die Deutsche Bank hat mit der Platzierung großer Aktienpakete gegen Vorschriften verstoßen. Strafzahlung 640.000 Euro und Ausschluss vom Eigenhandel und Handel mit Finanzderivaten für sechs Monate in Südkorea.[2]
April 2015 Deutsche Bank USA Manipulation des Libor 2,5 Milliarden Dollar Strafzahlung[14]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten