Liste der Menschen, die auf dem Mond waren

Wikimedia-Liste
Geburtsorte von Astronauten, die auf dem Mond waren

GeschichteBearbeiten

 
Diagramm der lebenden Menschen, die mal auf dem Mond waren.

Auf dem Mond waren bislang insgesamt zwölf Menschen, von Neil Armstrong im Juli 1969 bis zu Eugene Cernan im Dezember 1972. Alle diese Mondmissionen fanden im Rahmen des Apollo-Programms der Vereinigten Staaten statt; die Mondastronauten waren alle US-Amerikaner. Alan Shepard war mit 47 Jahren und 80 Tagen die älteste Person, welche den Mond betrat, Charles Duke mit 36 Jahren und 201 Tagen der jüngste.

Seit dem Tod von Alan Bean am 26. Mai 2018 leben noch vier der zwölf Mondbesucher. Die meisten Astronauten kamen damals vom Militärdienst und galten während ihres NASA-Dienstes als im aktiven Dienst. Die wenigen Ausnahmen wurden als zivile NASA-Astronauten angesehen (unabhängig von einem vorherigen Militärdienst).

Bild Nummer Name Mission Geburtsdatum Sterbedatum EVA Datum (UTC) Anzahl EVAs Dauer EVAs Dienstzugehörigkeit
  1. Neil Armstrong Apollo 11 5. August 1930 25. August 2012 (82 Jahre) 21. Juli 1969 1 2 Stunden 31 Minuten National Aeronautics and Space Administration  NASA
  2. Buzz Aldrin 20. Januar 1930 (93 Jahre) 21. Juli 1969 1 2 Stunden 31 Minuten   US Air Force
  3. Charles Conrad Apollo 12 2. Juni 1930 8. Juli 1999 (69 Jahre) 19. – 20. November 1969 2 7 Stunden 45 Minuten Navy
  4. Alan Bean 15. März 1932 26. Mai 2018 (86 Jahre) 19. – 20. November 1969 2 7 Stunden 45 Minuten Navy
  5. Alan Shepard Apollo 14 18. November 1923 21. Juli 1998 (74 Jahre) 5. – 6. Februar 1971 2 9 Stunden 21 Minuten Navy
  6. Edgar Mitchell 17. September 1930 4. Februar 2016 (85 Jahre) 5. – 6. Februar 1971 2 9 Stunden 21 Minuten Navy
  7. David Scott Apollo 15 6. Juni 1932 (90 Jahre) 31. Juli – 2. August 1971 3 18 Stunden 33 Minuten   US Air Force
  8. James Irwin 17. März 1930 8. August 1991 (61 Jahre) 31. Juli – 2. August 1971 3 18 Stunden 33 Minuten   US Air Force
  9. John Young Apollo 16 24. September 1930 5. Januar 2018 (87 Jahre) 21. – 23. April 1972 3 20 Stunden 14 Minuten Navy
  10. Charles Duke 3. Oktober 1935 (87 Jahre) 21. – 23. April 1972 3 20 Stunden 14 Minuten   US Air Force
  11. Eugene Cernan Apollo 17 14. März 1934 16. Januar 2017 (82 Jahre) 11. – 14. Dezember 1972 3 22 Stunden 2 Minuten Navy
  12. Harrison Schmitt 3. Juli 1935 (87 Jahre) 11. – 14. Dezember 1972 3 22 Stunden 2 Minuten National Aeronautics and Space Administration  NASA

Abgebrochene MondlandungenBearbeiten

Jim Lovell und Fred Haise sollten während der Apollo-13-Mission auf dem Mond landen, aber die Mondlandung wurde nach der Explosion eines Sauerstofftanks auf dem Weg zum Mond abgebrochen. Haise sollte erneut als Kommandeur von Apollo 19 zum Mond fliegen, aber Apollo 18 und Apollo 19 wurden am 2. September 1970 von der NASA abgesagt.

Zukünftige MondmissionenBearbeiten

Die NASA stellte im Frühjahr 2019 das Artemis-Programm als neues bemanntes Mondlandeprogramm vor. Unter optimistischen Annahmen sollen im Jahr 2024 mit der Mission Artemis 3 wieder US-Amerikaner auf dem Mond landen, darunter auch erstmals eine Frau. Am 10. Januar 2020 schloss die 22. Astronautengruppe der NASA mit dem Spitznamen „Turtles“ ihre Grundausbildung ab und wurde dem Artemis-Programm zugewiesen. Einige dieser Astronauten könnten mit Artemis-Missionen zum Mond fliegen und Teil der ersten Besatzung sein, die frühestens in den 2030er Jahren zum Mars fliegen soll.[1]

In den 2030er Jahren möchten auch Russland[2] und China (→ Mondprogramm der Volksrepublik China) Menschen auf die Mondoberfläche bringen.

EinzelnachweiseBearbeiten