Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Liste der Kulturdenkmäler in Dannstadt-Schauernheim

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Dannstadt-Schauernheim sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Dannstadt-Schauernheim aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 18. Mai 2017).

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Katholisches Schulhaus Dannstadt, Friedhofstraße 6
Lage
1791/92 ehemaliges katholisches Schulhaus mit Lehrerwohnung; eingeschossiger Krüppelwalmdachbau, 1791/92  
Friedhofskreuz, Kriegerdenkmal und Grabmäler Dannstadt, Friedhofstraße, auf dem Friedhof
Lage
ab 1778 Friedhof 1807 angelegt, 1836, um 1900 und 1950 erweitert;
  • Kriegerdenkmal 1914/18 und 1939/45, Anlage mit Reiterstandbild, 1929 von Fritz Herrfurth, Bad Dürkheim;
  • Friedhofskreuz, 1778;
  • Grabmäler: Dr. med. R. Hemke († 1971), Bronzefigur einer Trauernden im Art-déco-Stil von A. Bernd, Kaiserslautern (Das Grab wurde 2016 aufgehoben und beseitigt. Die Bronzefigur befindet sich jetzt auf dem Privatgrundstück der Hinterbliebenen von Dr. Hemke in der Schauernheimer Straße 1); Grabstätte Familie Ph. Otto Bernd († 1917), Ädikula mit Hochrelief, Terrakotta, signiert A. Bernd
 weitere Bilder
Torbogen Dannstadt, Hauptstraße, zu Nr. 125
Lage
1852 Torbogen und Pforte, bezeichnet 1852  
Rat- und Schulhaus Dannstadt, Hauptstraße 139
Lage
1790 ehemaliges Rat- und Schulhaus; dreigeschossiger Walmdachbau, bezeichnet 1790, Erweiterung 1834/35, Aufstockung 1881; ortsbildprägend  
Fassade Dannstadt, Hauptstraße, an Nr. 154
Lage
1854 straßenseitige Fassade und Dach eines Wohnhauses, verdachte Toranlage, bezeichnet 1854  
Fassade Dannstadt, Hauptstraße, an Nr. 156
Lage
1849 straßenseitige Fassade und Dach eines Wohnhauses, verdachte Toranlage, bezeichnet 1849  
Hofanlage Dannstadt, Hauptstraße 158
Lage
18. und 19. Jahrhundert Hofanlage, 18. und 19. Jahrhundert; Krüppelwalmdachbau, teilweise Fachwerk (verputzt), bezeichnet 1790; Wirtschaftsgebäude, Torfahrt bezeichnet 1790  
Wohnhaus Dannstadt, Hauptstraße 168
Lage
1686 barockes Wohnhaus, teilweise Fachwerk, bezeichnet 1686  
Torfahrt Dannstadt, Hauptstraße, zu Nr. 180
Lage
1724 barocke Torfahrt, bezeichnet 1724  
Hofanlage Dannstadt, Hauptstraße 184
Lage
1856 Dreiseithof, bezeichnet 1856  
Hofanlage Dannstadt, Hauptstraße 188
Lage
um 1862 Dreiseithof, um 1862  
Wohnhaus Dannstadt, Hauptstraße 190
Lage
spätes 18. Jahrhundert Wohnhaus, spätbarocker Krüppelwalmdachbau, Fachwerkgiebel verputzt, spätes 18. Jahrhundert  
Hofanlage Dannstadt, Hauptstraße 204
Lage
1785 spätbarocker Vierseithof; sandsteingegliedertes Wohnhaus, Torfahrt bezeichnet 1785; Putz- und Fachwerkwirtschaftsgebäude  
Wohnhaus Dannstadt, Hauptstraße 206
Lage
1850 Wohnhaus mit Krüppelwalmdach, 1850; Toranlage bezeichnet 1854  
Katholische Pfarrkirche St. Michael Dannstadt, Kirchenstraße 6
Lage
vor 1496 ehemaliger Chorflankenturm, im Kern romanisch, untere Geschosse von 1496; neugotischer Rotsandsteinquader-Saalbau, Erweiterung 1965/66; mit Ausstattung;
am Turm barockes Kruzifix, bezeichnet 1760
 weitere Bilder
Spolie Dannstadt, Kirchenstraße, an Nr. 16
Lage
1720 Bäckerbrezel, bezeichnet 1720  
Wohnhaus Dannstadt, Kirchenstraße 18
Lage
1686 barockes Fachwerkwohnhaus, bezeichnet 1686 und 1930 (Renovierung), hofseitig bezeichnet 1753 (massive Erdgeschoss-Erneuerung)  
Protestantische Pfarrkirche Dannstadt, Kirchenstraße 22
Lage
1848/49 neuromanischer Saalbau, 1848/49, Architekt Jakob Foltz, Speyer; mit Ausstattung  weitere Bilder
Wohnhaus Dannstadt, Kirchenstraße 27
Lage
um 1875 neuklassizistisches Wohnhaus, um 1875; durchgreifend erneuert  
Hofanlage Dannstadt, Kirchenstraße 29
Lage
1911 Dreiseithof, 1911; gründerzeitliches Wohnhaus, eineinhalbgeschossiger Altensitz  
Wohnhaus Dannstadt, Raiffeisenstraße 2
Lage
1748 Wohnhaus, eineinhalbgeschossiger Putzbau, bezeichnet 1748  
Wohnhaus Dannstadt, Raiffeisenstraße 19
Lage
18. Jahrhundert eineinhalbgeschossiges Fachwerkwohnhaus, im Kern aus dem 18. Jahrhundert, massive Teilerneuerung in der Mitte des 19. Jahrhunderts  
Hofanlage Dannstadt, Raiffeisenstraße 22
Lage
18. und 19. Jahrhundert Hofanlage, 18. und 19. Jahrhundert; Fachwerkwohnhaus, im Kern barock, im 19. Jahrhundert massiv ummantelt; eingeschossiges Nebengebäude, bezeichnet 1747; Toranlage bezeichnet 1745; rückwärtig Bruchsteinscheune, bezeichnet 1807  
Hofanlage Dannstadt, Raiffeisenstraße 39
Lage
erstes Viertel des 19. Jahrhunderts Dreiseithof, erstes Viertel des 19. Jahrhunderts; eineinhalbgeschossiges Wohnhaus, bezeichnet 1824; Nebengebäude, teilweise Fachwerk; Bruchsteinscheune 1816, Torfahrt  
Katholische Pfarrkirche St. Cäcilia Schauernheim, Hintergasse 4
Lage
1729 barocker Saalbau mit Dachreiter, 1729, im Kern mittelalterlich; spätgotische Sakristei, wohl aus dem 16. Jahrhundert  weitere Bilder
Wohnhaus Schauernheim, Hintergasse 8
Lage
erste Hälfte des 18. Jahrhunderts eingeschossiges Fachwerkwohnhaus, teilweise massiv, mit Kniestock, erste Hälfte des 18. Jahrhunderts  
Protestantische Melanchthonkirche Schauernheim, Hintergasse 14
Lage
1824 klassizistischer Saalbau, 1824, abgerückter Turm 1955/56; ortsbildprägend  weitere Bilder
Wohnhaus Schauernheim, Obergasse 10
Lage
16. oder 17. Jahrhundert Fachwerkwohnhaus, teilweise verputzt, wohl aus dem 16. oder 17. Jahrhundert, bezeichnet 1727 (transloziert)  
Hofanlage Schauernheim, Untergasse 7
Lage
Mitte des 19. Jahrhunderts ehemaliger Dreiseithof, Mitte des 19. Jahrhunderts; eingeschossiges Wohnhaus mit Kniestock, 1850, Altensitz, klassizistische Torfahrt  

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten