Hauptmenü öffnen

Liste der Baudenkmale in Neustadt-Glewe

Wikimedia-Liste

In der Liste der Baudenkmale in Neustadt-Glewe sind alle Baudenkmale der Stadt Neustadt-Glewe und ihrer Ortsteile (Landkreis Ludwigslust-Parchim) aufgelistet (Stand: November 2009).

Neustadt-GleweBearbeiten

ID Lage Bezeichnung Beschreibung Bild


Amtsfreiheit 2
(Karte)
Bürgerbegegnungsstätte  


Alte Burg
(Karte)
Alte Burg, Mauer, Bergfried, Altes Haus und Neues Haus Die Alte Burg ist eine Randhausburg. Seit 1358 diente die Alte Burg, welche in den Jahrhunderten mehrfach umgebaut und erweitert wurde, als Vogtei, bis ins 18. Jahrhundert als Nebenresidenz der mecklenburgischen Herzöge. 1882 wird auf der Burg das Neustädter Technikum gegründet, bis 1920 wurde im Gemäuer unterrichtet.  


Am Kiez 2
(Karte)
Bauernhaus


Am Kiez 3
(Karte)
Wohnhaus


Am Kiez 7
(Karte)
Hallenhaus


Am Kiez 23
(Karte)
Büdnerei


Amtsfreiheit 1
(Karte)
Hallenhaus


Am See 8
(Karte)
Landreiterhaus mit Umgebung  


An der Burg 1
(Karte)
Elektrizitätswerk mit Maschinenhaus, Verwaltungsgebäude Das Elektrizitätswerk wurde auf den Fundamenten einer 1918 abgebrannten Wassermühle errichtet und nahm 1922 den Betrieb auf.  


Bahnhofstraße 5
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Bahnhofstraße 15
(Karte)
Wohnhaus


Bahnhofstraße 20
(Karte)
Wohnhaus


Bahnhofstraße 22
(Karte)
Wohnhaus


Bahnhofstraße 32
(Karte)
Wohnhaus


Bahnhofstraße 33
(Karte)
Wohnhaus


Bahnhofstraße 34
(Karte)
Wohnhaus


Bahnhofstraße 35
(Karte)
Wohnhaus


Bahnhofstraße 36
(Karte)
Wohn- u. Geschäftshaus


Bleicherstraße 1
(Karte)
Wohnhaus  


Bleicherstraße 3
(Karte)
Wohnhaus


Breitscheidstraße 1
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 2
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus  


Breitscheidstraße 3
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 5
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 5a
(Karte)
ehemalige Post saniert 2012  


Breitscheidstraße 8
(Karte)
Haustür  


Breitscheidstraße 9
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 10
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus  


Breitscheidstraße 12
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus  


Breitscheidstraße 15
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 16
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 17
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 18
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 19
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 21
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus  


Breitscheidstraße 22
(Karte)
Wohnhaus  


Breitscheidstraße 24
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus  


Breitscheidstraße 25
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus  


Breitscheidstraße 27
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 29
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 30
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 31
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus  


Breitscheidstraße 33
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus  


Breitscheidstraße 34
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 35
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 37
(Karte)
Wohnhaus  


Breitscheidstraße 38
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 41
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 43
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 45
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Breitscheidstraße 48
(Karte)
Wohnhaus


Burgstraße 5
(Karte)
Haustür  


Friedhof
(Karte)
OdF-Denkmal für ehemalige Häftlinge aus dem Außenlager des KZ Ravensbrück Das Konzentrationslager Neustadt-Glewe war ein Außenlager des Frauen-KZ Ravensbrück.  


Friedhof
(Karte)
sowjetischer Soldatenfriedhof  


Große Wallstraße 4
(Karte)
Wohnhaus


Große Wallstraße 36
(Karte)
Wohnhaus


Große Wallstraße 40a
(Karte)
Wohnhaus


Kirchplatz
(Karte)
Kirche Die im 14. Jahrhundert erbaute Stadtkirche wurde danach vielfach verändert und umgestaltet. Die Marienkirche mit dreiseitigem Ostschluss hat einen einfachen Westgiebel, der als Blendgiebel gestaltet wurde. Die äußeren Strebepfeiler mit den dazwischen liegenden spitzbogigen Fenstern prägen das Aussehen und stützten die früheren gotischen Wölbungen. Heute hat die Kirche ein Satteldach und im Inneren eine gekehlte Flachdecke.  


Kirchplatz 1
(Karte)
Pfarrhaus  


Kirchplatz 2
(Karte)
Wohnhaus


Kirchplatz 3
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Kirchplatz
(Karte)
Glockenhaus erbaut 1784, Fachwerkbau  


Kleine Wallstraße 14
(Karte)
Wohnhaus


Kleine Wallstraße 17
(Karte)
Wohnhaus


Kleine Wallstraße 22
(Karte)
Wohnhaus


Kronskamper Straße 1
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Laascher Straße Gedenkstein August Apfelbaum


Lederstraße
(Karte)
Lederwerk-Fertigungsgebäude


Ludwigsluster Straße 3
(Karte)
ehemaliges Technikum  


Ludwigsluster Straße 5
(Karte)
Feuerwehrgebäude


Ludwigsluster Straße 17
(Karte)
Wohnhaus


Ludwigsluster Straße 22
(Karte)
Haustür


Markt 1
(Karte)
Rathaus Das Rathaus wurde von 1802 bis 1806 gebaut. Der zweigeschossige, rechteckige Putzbau mit seinen einfachen horizontalen Ecklisenen ist zum Markt in drei Teile mit drei Fensterachsen gegliedert.  


Markt 2
(Karte)
Wohnhaus  


Markt 3
(Karte)
Wohnhaus  


Markt 5
(Karte)
Wohnhaus  


Markt 6
(Karte)
Wohn- und Geschäftshaus


Markt 7
(Karte)
Wohnhaus  


Marktstraße 2
(Karte)
Wohnhaus


Marktstraße 3
(Karte)
Wohnhaus


Marktstraße 4
(Karte)
Wohnhaus


Marktstraße 5
(Karte)
Wohnhaus


Rosenstraße 6
(Karte)
Wohnhaus


Rosenstraße 7
(Karte)
Wohnhaus  


Rosenstraße 8
(Karte)
Wohnhaus  


Rosenstraße 9
(Karte)
Wohnhaus  


Rosmarinstraße 8
(Karte)
Wohnhaus


Rosmarinstraße 10
(Karte)
Wohnhaus


Schloßfreiheit
(Karte)
Amtshaus  


Schloßfreiheit
(Karte)
Neues Schloss mit Park Mit dem Bau des Schlosses wurde 1618/19 auf Weisung von Herzog Adolf Friedrich I. begonnen. Zwischen 1629 und 1711 kamen die Arbeiten zum Erliegen. Erst 1717 wurde das Schloss unter Leitung des Architekten Leonhard Christoph Sturm fertiggestellt. An das Schloss schließt sich in Richtung Schleuse ein kleiner, heute naturbelassener Park an.  


Thälmannstraße 4
(Karte)
Wohnhaus und Garten (ehemalige Poliklinik)


Wasserstraße 11
(Karte)
Wohnhaus


Wasserstraße 12 b
(Karte)
Wohnhaus


Wasserstraße 16
(Karte)
Wohnhaus


Wasserstraße 17/19
(Karte)
Wohnhaus


Wasserstraße 18
(Karte)
Wohnhaus mit Stall  


Wasserstraße 24
(Karte)
Wohnhaus


Wasserstraße 26
(Karte)
Wohnhaus

FriedrichsmoorBearbeiten

ID Lage Bezeichnung Beschreibung Bild


Ringstraße 3
(Karte)
Schule mit Stall


Ringstraße 5
(Karte)
Fischerhaus mit Stallscheune


Schloßallee 9
(Karte)
Forstgehöft mit Wohnhaus, Fachwerkscheune, Schweinestall, Kühlspeicher und ehemaliger Eiskeller  


Schloßallee 10
(Karte)
Jagdschloss mit Nebengebäude (ehemaliger Marstall) Das Jagdschloss wurde um 1700 von Herzog Friedrich Wilhelm erbaut.  

HohewischBearbeiten

ID Lage Bezeichnung Beschreibung Bild


Eldestraße Gefallenendenkmal 1914/1918

Klein LaaschBearbeiten

ID Lage Bezeichnung Beschreibung Bild


Eldeufer 8
(Karte)
Hallenhaus  


Wohnhaus


Hauptstraße 11
(Karte)
Forsthof mit Wohnhaus und Holzschuppen


Hauptstraße
(Karte)
Gefallenendenkmal 1914/1918  

KronskampBearbeiten

NeuhofBearbeiten

ID Lage Bezeichnung Beschreibung Bild


Dorfstraße Gefallenendenkmal 1914/18


Dorfstraße Transformatorenhaus

TuckhudeBearbeiten

ID Lage Bezeichnung Beschreibung Bild


Friedrichsmoorsche Allee 1
(Karte)
Wohnhaus (Wiesenmeisterei) Das 1862 erbaute Gebäude war Sitz der Verwaltungsbehörde des herzoglichen Hofes für die Lewitz, die für die Unterhaltung der Gräben, Wege, Brücken, die Regulierung der Be- und Entwässerung, die Beobachtung der Wasserstände und die Sicherstellung der Heuernte zuständig war. Heute ist die Wiesenmeisterei agrarhistorische Bildungsstätte.  

WeblinksBearbeiten

  Commons: Baudenkmale in Neustadt-Glewe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien