Hauptmenü öffnen

Lexfähre heißt eine Schleuse im Lauf der Eider auf dem Gebiet der Gemeinde Wrohm. Sie wird über eine Klappbrücke von der Bundesstraße 203 überquert. Die von Friedrich Voß entworfene Klappbrücke ist die einzige Eiderquerung zwischen der Brücke von Hamdorf nach Breiholz und der Klappbrücke in Pahlen. Sie liegt an der Grenze zwischen den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Dithmarschen.

Die Schleuse Lexfähre wurde 1936 nach zwei Jahren Bauzeit in Betrieb genommen. Es handelt sich um eine Einkammerschleuse, durch die der Bootsverkehr zwischen Rendsburg, dem Gieselaukanal und Tönning ermöglicht wird. Die Schleuse dient der oberen Stauhaltung der Eider von Rendsburg bis Lexfähre mit einem damals geplanten Mittelwasserstand von 4,80 m. Die Schleuse Nordfeld flussabwärts sorgt für einen Mittelwasserstand von 4,00 m.

Der Name Lexfähre leitete sich ab von der ursprünglichen Eiderfähre zwischen Wrohm und Prinzenmoor. Der Ort bestand um 1850 aus fünf Hofstellen.[1]

BilderBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Johann Friedrich Kratzsch: Neuestes und gründlichstes Alphabetisches Lexicon der sämmtlichen Ortschaften der Deutschen Bundesstaaten, Zweite Abtheilung, Vollständiges topographisch-justitiarisches Handbuch, Band 2, Naumburg/Leipzig 1845, S. 38.

Koordinaten: 54° 13′ 20,6″ N, 9° 26′ 10″ O