Hauptmenü öffnen

Laura Stähli (* 31. Dezember 1991 in Basel) ist eine Schweizer Degenfechterin, die mehrfach Landesmeisterin war.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Laura Stähli stammt aus einer Fechterfamilie und trainiert unter Manfred Beckmann bei der Fechtgesellschaft Basel. Sie studiert Biologie und Französisch an der Universität Basel.

ErfolgeBearbeiten

Laura Stähli ist mehrfache Schweizer Meisterin, sowohl im Degeneinzel als auch mit der Damenmannschaft der Fechtgesellschaft Basel.[1][2] 2014 wurde sie zur Basler Sportlerin des Jahres gewählt.[3] Bei den Weltmeisterschaften 2018 in Wuxi gewann sie Bronze, nachdem sie im Viertelfinale die amtierende Olympiasiegerin Emese Szász-Kovács besiegte.[4] Aktuell (Stand 12/2018) belegt Laura Stähli in der FIE-Weltrangliste Platz 23.[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ophardt.online. Abgerufen am 1. Dezember 2018 (englisch).
  2. Fencing Worldwide. Abgerufen am 1. Dezember 2018 (englisch).
  3. EDS |Laura Stähli Sportlerin des Jahres in Basel. In: Swiss Fencing. 21. Januar 2015 (swiss-fencing.ch [abgerufen am 1. Dezember 2018]).
  4. Fecht-WM: Laura Stähli gewinnt überraschend Bronze | NZZ. In: Neue Zürcher Zeitung. 23. Juli 2018, ISSN 0376-6829 (nzz.ch [abgerufen am 1. Dezember 2018]).
  5. Fencer - STAEHLI Laura - SWITZERLAND - FIE - International Fencing Federation. Abgerufen am 1. Dezember 2018.