Hauptmenü öffnen
LORAN-C-Sendemast Minami-Torishima
南鳥島ロランC局
GRI 8930
Bild des Objektes
Luftaufnahme von Minami-Torishima
Basisdaten
Ort: Minami-Torishima
Präfektur: Okinawa
Staat: Japan
Koordinaten: 24° 17′ 9,5″ N, 153° 58′ 52,3″ O
Verwendung: Fernmeldemast
Zugänglichkeit: Sendemast öffentlich nicht zugänglich
Besitzer: Japanische Küstenwache
Daten des Mastes
Bauzeit: 1964
Letzter Umbau (Mast): 2000
Gesamthöhe: 213 m
Daten zur Sendeanlage
Letzter Umbau (Sender): 2000
Wellenbereich: LW-Sender
Sendetyp: Funknavigation
Positionskarte
LORAN-C-Sendemast Minami-Torishima (Pazifischer Ozean)
LORAN-C-Sendemast Minami-Torishima
LORAN-C-Sendemast Minami-Torishima

Der LORAN-C-Sendemast Minami-Torishima (jap. 南鳥島ロランC局, Minami-Torishima roran-shī-kyoku; engl. Marcus Island LORAN-C Transmitter) ist ein LORAN-C-Sendemast der japanischen Küstenwache auf Minami-Torishima (Marcus Island). Er wurde ursprünglich von der US-Küstenwache errichtet und betrieben. Er wird bis heute genutzt um Daten im langwelligen Frequenzbereich über sehr weite Strecken zu senden. Bis 1993 war er Teil des Grid 9970 und mit 4000 kW eine der leistungsfähigsten Stationen weltweit.

GeschichteBearbeiten

Die US-Küstenwache stellte 1964 den ersten selbststrahlenden Sendemast auf der Insel mit 411,48 Metern Höhe fertig. Er war damit das höchste Bauwerk Japans und verwies den 333 m hohen Tokyo Tower deutlich auf den zweiten Platz. Der erste Mast wurde 1985 abgebaut und im Folgejahr durch einen zweiten kleineren, 213,4 m hohen Mast ersetzt. Damit übernahm der Tokyo Tower erneut den Titel als höchstes Bauwerk Japans, bis er 2012 vom Tokyo Skytree übertroffen wurde.

Im Jahr 1993 übergaben die USA die Anlage der japanischen Küstenwache. Bis zu diesem Jahr wurde die Anlage mit einer Leistung von 4000 kW betrieben. Der zweite Mast wurde 2000 abgerissen und durch einen moderneren, 213 m hohen Mast ersetzt. Die Leistung wurde auf 1100 kW abgesenkt und Teil der LORAN-C-Senderkette GRI 8930.

WeblinksBearbeiten