Løgtingswahl 2011

2008Løgtingswahl 20112015
(in %)
 %
30
20
10
0
24,7
22,5
18,3
17,8
6,3
6,2
4,2
keine
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2008
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+3,7
+2,4
−5,0
−1,5
+6,3
−2,2
−3,0
−0,7
Sonst.

Die Løgtingswahl 2011 auf den Färöern fand am 29. Oktober des Jahres statt. Es war die 18. Wahl seit Erlangung der inneren Selbstverwaltung (heimastýri) im Jahr 1948.

Sitzverteilung
       
Insgesamt 33 Sitze

Gewinner dieser Wahl waren der unionistische Sambandsflokkurin und der konservative Fólkaflokkurin, die jeweils einen Sitz hinzu gewinnen konnten. Größte Partei wurde der Sambandsflokkurin des Ministerpräsidenten Kaj Leo Johannesen.

Klarer Verlierer dieser Wahl war der linksrepublikanische Tjóðveldisflokkurin, der zwei Sitze verlor. Der sozialdemokratische Javnaðarflokkurin verlor zwar prozentual leicht, musste aber keinen Sitz abgeben. Auch die beiden kleineren Parteien, der Miðflokkurin und der Sjálvstýrisflokkurin, zählten zu den Verlierern dieser Wahl und verloren wieder die Sitze, die sie in der vorangegangenen Wahl dazugewonnen hatten.

Einzige neue Partei war der Framsókn („Fortschrittspartei“) von Poul Michelsen, der auf Anhieb zwei Abgeordnetensitze erringen konnte.

Kaj Leo Johannesen konnte aufgrund des Ergebnisses seiner Partei weiterhin Ministerpräsident bleiben. In seiner zweiten Landesregierung wurde jedoch der Javnaðarflokkurin als Koalitionspartner durch den Sjálvstýrisflokkurin und den Miðflokkurin ersetzt.

Ergebnisse der Løgtingswahl vom 29. Oktober 2011Bearbeiten

An der Wahl beteiligten sich sieben Parteien.[1][2] Erstmals in der Geschichte des Løgtings wurden 33 Abgeordnetensitze vergeben.

Partei Stimmen Prozent Sitze
B – Sambandsflokkurin 7,546 24.7 8
A – Fólkaflokkurin 6,883 22.5 8
E – Tjóðveldisflokkurin 5,589 18.3 6
C – Javnaðarflokkurin 5,428 17.8 6
F – Framsókn 1,933 6.3 2
H – Miðflokkurin 1,883 6.2 2
D – Sjálvstýrisflokkurin 1,290 4.2 1
Gesamt 30.552 100 33

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Løgtingsval skift á flokkar, atkvøður og tingmenn (1978-2011), hagstova.fo
  2. Løgtingswahl 2011: Elections to the Faroese Løgting - Results Lookup, electionresources.org