Hauptmenü öffnen

Der Lödensee ist ein See im Gemeindegebiet von Ruhpolding zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl mit 10,22 ha Fläche und 6,0 Metern maximaler Tiefe. Er liegt in der Gemarkung Seehauser Forst der Gemeinde Ruhpolding.

Lödensee
Lödensee Ruhpolding.jpg
Geographische Lage Ruhpolding, Bayern
Zuflüsse vom Mittersee, Langer Sand
Abfluss (unterirdisch) FörchenseeSeetraunWeiße TraunTraun
Orte oder Städte am Ufer Lödenalm
Daten
Koordinaten 47° 41′ 38″ N, 12° 35′ 41″ OKoordinaten: 47° 41′ 38″ N, 12° 35′ 41″ O
Lödensee (Bayern)
Lödensee
Höhe über Meeresspiegel 750,72 m ü. NHN
Fläche 10,22 ha
Länge 720 m
Breite 410 m
Umfang 2,1 km
Maximale Tiefe 6,6 m

Der See liegt im Dreiseengebiet (die weiteren Seen sind Weitsee und Mittersee) und erstreckt sich mit den anderen zwei Seen im Tal zwischen Gurnwandkopf und Dürrnbachhorn, unmittelbar an der Deutschen Alpenstraße (B305). Der Lödensee ist vom Mittersee nicht klar getrennt. Die schmalste Stelle zwischen Mittersee und Lödensee ist je nach Wasserstand zwischen 10 und 100 Meter breit.

Nordöstlich des Sees befindet sich die Lödenalm.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lödensee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien