FFH-Gebiet

Schutzgebietstyp in der Europäischen Union

Ein FFH-Gebiet (Abkürzung für Fauna-Flora-Habitat-Gebiet, amtlich: Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung) ist ein Schutzgebiet in Natur- und Landschaftsschutz, das dem Schutz von Lebensraumtypen des Anhangs I der Richtlinie 92/43/EWG (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) bzw. Arten des Anhangs II der FFH-Richtlinie dient. FFH-Gebiete bilden gemeinsam mit den Europäischen Vogelschutzgebieten das Netzwerk Natura 2000.

FFH-Gebiet The Twelve Bens/Garraun Complex in Irland

In Deutschland gibt es 4.544 FFH-Gebiete mit insgesamt 5.449.237 ha Fläche.[1] In Österreich sind 228 FFH-Gebiete ausgewiesen.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FFH-Gebiete in Deutschland. Bundesamt für Naturschutz, 23. November 2017, abgerufen am 26. Mai 2021.