Hauptmenü öffnen

Der Kulturpreis der Stadt Basel wird jedes Jahr an eine Person, eine Gruppe oder eine Institution vergeben, die sich in besonderer Weise für das kulturelle Leben in Basel engagiert und verdient gemacht hat. Den Preisträger bestimmt die baselstädtische Regierung auf Empfehlung einer Fachjury. Der Preis ist mit 20’000 Franken dotiert.[1]

Erstmals wurde der Preis 1948 verliehen, damals noch unter dem Namen «Kunstpreis der Stadt Basel». Die Verleihung geschah zuerst in unregelmässigen Abständen, seit 1999 jährlich. Die Umbenennung erfolgte 1995, «um dem umfassenden Anspruch der Preisverleihung (Ehrung für die Verdienste um das kulturelle Leben Basels) Ausdruck zu verleihen».[2]

Preisträger[3]Bearbeiten

Literaturpreis der Stadt BaselBearbeiten

Zwischen 1983 und 1996 wurde parallel zum Kunstpreis auch ein «Literaturpreis der Stadt Basel» an eine Person oder Institution der Basler Literaturszene vergeben. Das Preisgeld betrug wie beim Kunstpreis 20’000 Franken.

Preisträger waren[5]:

Basler KunstpreisBearbeiten

Der Basler Kunstpreis wird seit 2013 vom Kunstkredit Basel-Stadt sporadisch an ältere Künstler für langjähriges und qualitativ hochstehendes Schaffen verliehen.

Preisträger:

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Preisausschreibungen des Kantons Basel-Stadt
  2. Regierungsrat Basel-Stadt, Medienmitteilung vom 12. Januar 1996
  3. Gemäss Liste Preisträgerinnen und Preisträger seit 1948 auf der Website des Kantons Basel-Stadt
  4. Bild der ersten Preisverleihung am 8. Januar 1949
  5. Liste gemäss Chronik des Basler Stadtbuchs (Memento des Originals vom 30. August 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.basler-stadtbuch.ch