Hauptmenü öffnen

Die Kroatische Marine (kroatisch Hrvatska ratna mornarica) ist die Seestreitmacht der Streitkräfte der Republik Kroatien.

Hrvatska ratna mornarica
Kroatische Marine
Seal of Croatian Navy.png

Emblem der kroatischen Marine
Aufstellung 1991
Land KroatienKroatien Kroatien
Streitkräfte Kroatische Streitkräfte
Typ Teilstreitkraft (Marine)
Stärke 2.500 (inkl. 650 Wehrpflichtige)[1]
Hauptquartier Split
Leitung
Kommandeur Flottillenadmiral Predrag Stipanović (seit 2015)
Wichtige
Kommandeure

Sveto Letica
Janko Vuković-Podkapelski

Insignien
Seekriegsflagge Naval Ensign of Croatia.svg
Gösch Naval Jack of Croatia.svg

Aufgaben und OrganisationBearbeiten

 
Organisationsstruktur der Kroatischen Marine

Die Kroatische Marine hat eine Personalstärke von 2.500 Soldaten, wovon 650 Wehrpflichtige sind. Sie verfügt neben dem Marinehauptquartier in Split über Marinestützpunkte in Lastovo, Ploce, Pula, Šibenik und Vis.

Die Kroatische Küstenwache gehört als ziviler Verband zur Marine.

Zur Küstenverteidigung verfügt man über drei mobile Lenkwaffenbatterien (RBS15) und zehn Artilleriebatterien.

Zapovjedništvo HRM - dužnost zapovjednika Hrvatske ratne mornarice trenutno obnaša kontraadmiral Robert Hranj. Zapovjedništvo HRM-a smješteno je u Splitu, u pomorskoj bazi "Lora".

  • Kommando der Kroatischen Kriegsmarine (Zapovjedništvo HRM) (Split, Marinestützpunkt „Lora“)
    • Führungsstab (Stožer zapovjedništva)
    • Stabskompanie (Zapovjedna satnija Zapovjedništva HRM)
    • Marineflottille (Flotila HRM-a) (Split, Marinestützpunkt „Lora“)
      • Flottillenkommando (Zapovjedništvo Flotile)
      • Kampfschiffsdivision (Divizijun za površinsko djelovanje)
      • Minenabwehrdivision (Protuminski divizijun)
      • Unterstützungsgeschwader (Divizijun za potporu)
      • Abteilung Staatsrepresentativer Schiffe (Odred rezidencijalnih brodova)
    • Küstenwache (Obalna straža)
      • Kommando der Küstenwache (Zapovjedništvo) (Split, Marinestützpunkt „Lora“)
      • 1. Schiffsdivision (1.divizijun) (Split, Marinestützpunkt „Lora“)
      • 2. Schiffsdivision (2.divizijun) (Marinestützpunktsabteilung Nord - Pula)
      • Fliegereinheit (Zrakoplovne snage) (Teile der Luftstreitkräfte, operationell der Küstenwache unterstellt)
        • 4 Мi-8MTV-1 in Split - Divulje Fliegerhorst - Luftrettung zur See
        • 2 Pilatus PC-9M in Zadar - Zemunik Luftwaffenstützpunkt - Luftpatrouille zur See
    • Split Marinestützpunkt (Pomorska baza Split) (Split, Marinestützpunkt „Lora“)
      • Kommando des Marinestützpunktes (Zapovjedništvo Pomorske baze)
      • Schiffsunterstützungsbataillon (Bojne za održavanje plovila i TMS)
      • Versorgungs- und Transportkompanie (Satnije za opskrbu i transport)
      • Logistikkompanie (Satnija za osiguranje)
      • Versorgungsdienst der Marinekaserne Sveti Nikola (Орslužništva vojarne Sv. Nikola – Lora)
      • Medizinisches Zentrum (Sanitetska ambulantea)
      • Marinestützpunktsabteilung Nord (Odjeljak pomorske baze Sjever) - (Pula)
      • Marinestützpunktsabteilung Süd (Odjeljak pomorske baze Jug) - (Ploče / Pelješac)
    • Seeüberwachungs- und Nachrichtenbataillon (Bojna obalne službe motrenja i obavješćivanja (Bojna OSMiO)) (Split, Marinestützpunkt „Lora“)
    • Marinetrainingszentrum Petar Krešimir IV (Središte za obuku HRM "Petar Krešimir IV") (Split, Marinestützpunkt „Lora“)
      • Kommando (Zapovjedništvo SzO HRM)
      • 9 Schulungskabinette (für Schifffahrt; Seenavigation; Schiffbau; schiffsenergetische und elektrische Ausstattung; Raketen- und Artilleriewaffen; Unterseewaffen; Seeminen und Minenabwehr; Radartechnik und für Verbindungstechnik)
      • Abteilung Schulungsschiffe (Odred školskih brodova)
      • Schulungseinrichtung für Informatik (Informatička učionica)
      • Taktischer Simulator (Taktički simulator)
      • Übungsplatz für Schadens- und ABC-Abwehr (Poligon borbene otpornosti broda i NBKO zaštitu)
      • Taucherübungsplatz (Poligon za obuku ronitelja)

AusrüstungBearbeiten

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben verfügt sie über zwei Korvetten des Typs R-03, fünf Schnellboote (eines des Typs R-02 und vier des Typ 140), vier Flusswachboote (eines des Typs RLM-301 PBR und drei des Typs "Breki" PBR) und sechs Landungsboote (drei Typs 21 LCVP, eines Typs 22 LCVPF und Typs CETINA LCT / ML). Zur Unterstützung verfügt die Marine über ein Frachtschiff, ein Bergungsschiff, zwei Mini-U-Boote, ein Schulschiff (Moma-Klasse), zwei Hafenschlepper, zwei Taucherunterstützungsschiffe und zwei Yachten.

Dienstgrade und DienstgradabzeichenBearbeiten

OffiziereBearbeiten

Dienstgradgruppe Flaggoffiziere Stabsoffiziere Subalternoffiziere
Ärmelabzeichen
Dienstgrad Admiral flote1 Admiral2 Viceadmiral Kontraadmiral Komodor Kapetana bojnog broda Kapetana fregate Kapetana korvete Poručnika bojnog broda Poručnika fregate Poručnika korvete
Dienstgrad
(Bundeswehr)
nicht vorhanden Admiral Vizeadmiral Konteradmiral Flottillenadmiral Kapitän zur See Fregattenkapitän Korvettenkapitän Kapitänleutnant Oberleutnant zur See Leutnant zur See
NATO-Rangcode OF-10 OF-9 OF-8 OF-7 OF-6 OF-5 OF-4 OF-3 OF-2 OF-1

1 Wird ausschließlich zu Kriegszeiten vergeben.
2 Wird nur an den Chef des Generalstabes vergeben.

Unteroffiziere und MannschaftenBearbeiten

Dienstgradgruppe Unteroffiziere Mannschaften
Ärmelabzeichen
Dienstgrad Časnički Namjesnik Stožerni Narednik Nadnarednik Narednik Desetnik Skupnik Razvodnik Pozornik
Dienstgrad
(Bundeswehr)
Oberstabsbootsmann Stabsbootsmann Hauptbootsmann Oberbootsmann/
Bootsmann
Obermaat/
Maat
Oberstabsgefreiter/
Stabsgefreiter
Hauptgefreiter/
Obergefreiter
Gefreiter
NATO-Rangcode OR-9 OR-8 OR-7 OR-6 OR-5 OR-3 OR-2 OR-1

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kroatische Marine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Länderinformation des österr. Verteidigungsministeriums