Hauptmenü öffnen

Kristin Feireiss (* 1. Juli 1942 in Berlin) ist eine deutsche Ausstellungskuratorin und Mitgründerin des Architekturforums Aedes in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Kristin Lang wurde als drittes Kind des Textilkaufmanns Hans Lang und seiner Frau Mady, geb. Neckermann geboren. Da ihre Eltern 1948 bei einem Autounfall starben, wuchs sie im Haus ihres Onkels, des Versandhausgründers und Dressurreiters Josef Neckermann auf.

Ihr Berufsleben begann sie als Journalistin im Springer-Verlag. Sie hatte eine Teilzeit-Festanstellung beim Internationalen Design Zentrum Berlin, als sie zusammen mit Helga Retzer 1980 das Architekturforum Aedes gründete. In Rotterdam leitete sie von 1996 bis 2001 das Niederländische Architekturinstitut (NAi); 2001 war sie Kommissarin des niederländischen Pavillons auf der Architekturbiennale in Venedig.

Feireiss hat an einer Vielzahl von Schriften zur Architektur und zu Architektur-Ausstellungen als Herausgeberin und als Autorin des Vorworts mitgewirkt.

1995 erhielt sie den Literaturpreis des DAI und am 23. März 2001 das Bundesverdienstkreuz am Bande.[1] Seit 2007 ist sie Ehrendoktoringenieurin der TU Braunschweig.[2] Am 17. Mai 2013 wurde sie mit dem königlich-niederländischen Orden »Ritter im Orden vom Niederländischen Löwen« geehrt.[3]

Feireiss hat zwei erwachsene Kinder.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kulturnachrichten: Verdienstkreuz für Kristin Feireiß auf tagesspiegel.de
  2. Ehrendoktorwürde an Architekturkritikerin Kristin Feireiss, bei TU Braunschweig, 23. Oktober 2007.
  3. Ehrung für Kristin Feireiss. auf awmagazin.de, abgerufen am 7. August 2013.