Hauptmenü öffnen

Kraftwerk Harbke

ehemaliges Braunkohlekraftwerk (1909-1990)
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Das Kraftwerk Harbke war ein 1909 am Ortsrand der Gemeinde Harbke in Betrieb genommenes Braunkohlekraftwerk im Helmstedter Braunkohlerevier.

Kraftwerk Harbke
Kraftwerk Harbke, im Hintergrund Kraftwerk Buschhaus
Kraftwerk Harbke, im Hintergrund Kraftwerk Buschhaus
Lage
Kraftwerk Harbke (Sachsen-Anhalt)
Kraftwerk Harbke
Koordinaten 52° 11′ 53″ N, 11° 2′ 33″ OKoordinaten: 52° 11′ 53″ N, 11° 2′ 33″ O
Land Deutschland
Daten
Typ Dampfkraftwerk
Primärenergie Fossile Energie
Brennstoff Braunkohle
Leistung 183,5 Megawatt im Jahr 1936
Betreiber Braunschweigische Kohlen-Bergwerke (1915–1952)
Volkseigener Betrieb (ab 1952)
Betriebsaufnahme 1909
Stilllegung 1990

Von 1915 bis 1952 wurde es von den Braunschweigischen Kohlen-Bergwerken betrieben und anschließend als Volkseigener Betrieb von der DDR verstaatlicht. Es hatte ursprünglich eine Leistung von 2 MW, die 1912 auf 4 MW verdoppelt wurde. 1922 wurde die Leistung der Anlage auf 40 MW, 1936 auf 183,5 MW gesteigert. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde durch sowjetische Demontagen die Leistung auf 147,5 MW reduziert. Am 27. Dezember 1990 wurde das Kraftwerk Harbke, das in die 110-kV-, 55-kV- und 15-kV-Ebene einspeiste, stillgelegt.