Kommunalwahlen im Saarland 1960 (Wiederholungswahl)

Die Kommunalwahlen im Saarland am 4. Dezember 1960 waren Wiederholungswahlen. Sie waren notwendig geworden, nachdem die Kommunalwahlen im Saarland am 15. Mai 1960 durch das Bundesverfassungsgericht für ungültig erklärt worden waren.

WahlergebnisseBearbeiten

Die Wahl ergab folgende Ergebnisse:

Wahl Wahlberechtigte Abgegebene Stimmen Wahlbeteiligung Gültige Stimmen
Gemeindewahl Dezember 1960 714.334 565.739 79,2 % 533.190
Gemeindewahl Mai 1960 703.119 525.378 74,7 % 477.177
Kreiswahl Dezember 1960 627.641 510.666 81,4 % 476.717
Kreiswahl Mai 1960 618.577 470.149 77,3 % 432.317

Die Stimmen verteilten sich wie folgt auf die Parteien:

Wahl CDU SPD FDP SVP DDU Wählergruppen Sonstige
Gemeindewahl Dezember 1960 180.920 (33,9 %) 148.524 (27,8 %) 68.642 (12,9 %) 42.604 (8,0 %) 15.799 (3,0 %) 49.023 (9,2 %) 27.660 (5,2 %)
Gemeindewahl Mai 1960 173.218 (36,3 %) 149.549 (31,3 %) 81.934 (17,2 %) 41.325 (8,7 %) 12.345 (2,6 %) ./. 18.746 (3,9) %)
Kreiswahl Dezember 1960 177.771 (37,3 %) 144.220 (30,2 %) 60.539 (12,9 %) 50.125 (11,6 %) 19.079 (4,0 %) 5950 (1,2 %) 14033 (3,0 %)
Kreiswahl Mai 1960 165.952 (38,4 %) 137.188 (31,7 %) 66.580 (15,4 %) 45.402 (10,7 %) 8921 (1,9 %) ./. 7874 (1,9 %)

Es ergab sich folgende Mandatsgverteilung:

Wahl Summe CDU SPD DPS/FDP SVP DDU Wählergruppen Sonstige
Gemeindewahl Dezember 1960 4622 1696 1157 495 291 54 382 547
Gemeindewahl Mai 1960 4621 1738 1318 704 360 46 ./. 455
Kreiswahl Dezember 1960 183 74 59 21 22 4 2 1
Kreiswahl Mai 1960 183 76 63 26 18 ./, ./. ./.

Aufgrund der nun wieder möglichen Kandidatur von Wählergruppen erreichten diese auf Gemeindeebene aus dem Stand 9,2 % der Stimmen. Die anderen Parteien verloren entsprechend, die Verluste verteilten sich aber auf die Parteien, so dass es keinen expliziten Wahlverlierer gab.

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

  • Statistisches Handbuch für das Saarland, 1963 Kapitel 07 Wahlen, Digitalisat (Wahlergebnisse)